Ropfkuchen (Foto: SR)

Elsässische Spezialität aus Rosheim: Der Ropfkuchen

Sven Behrmann  

Die älteste Bäckerei Frankreichs befindet sich im Elsass, und zwar in Rosheim, 30 Kilometer südwestlich von Straßburg. Seit über 400 Jahren wird die Bäckerei und Konditorei Rohmer von Generation zu Generation weitervererbt - samt ihrer ganz eigenen Spezialität: dem Ropfkuchen.

Sendung: Samstag 22.02.2020 11.00 Uhr

Boulangerie Rohmer gibt es seit 1602 im elsässischen Rosheim
Audio [SR 3, Sven Behrmann, 12.02.2020, Länge: 02:26 Min.]
Boulangerie Rohmer gibt es seit 1602 im elsässischen Rosheim

Seit 1602 war das Rezept für den Ropfkuchen - zu deutsch "Rupfkuchen" - ein gut gehütetes Familiengeheimnis der Rohmers. Inzwischen ist im Elsass nicht nur der Kuchen, sondern auch das Rezept in aller Munde - und der Kuchen wird gerne bei Hochzeiten serviert.

Die eigentlichen Hochzeitstorten sind ja meist mehrstöckig und schön verziert. Der Ropfkuchen wird daher vorher mit dem Apéritif oder abends mit einem Kaffee gereicht.


Rezept Elsässischer Ropfkuchen


Elsässische Spezialität aus Rosheim: Ropfkuchen
Audio [SR 3, Sven Behrmann, 12.02.2020, Länge: 01:55 Min.]
Elsässische Spezialität aus Rosheim: Ropfkuchen

Zutaten für den Teig:
500 g Mehl
80 g Zucker
2 Eier
20 g Backhefe
1 Glas Milch
5 g Salz
100 g weiche Butter

Zutaten für die Crème
200 g Haselnüsse, Mandeln oder andere Nüsse
200 g Zucker
1 EL gemahlener Zimt
1 Glas Milch

Zubereitung:
Die Teigzutaten werden zu einem Teig geknetet und eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Danach wird der Teig erneut kräftig geknetet und ein zweites Mal in den Kühlschrank gestellt, wo er etwa eine Stunde aufgeht. Dann erhält der Teig eine Spezialbehandlung; Der Teig wird zerrupft. Dabei wird die Oberfläche des Teigs mit kleinen Handbewegungen gerupft. Obendrauf kommt noch eine Crème aus Mandeln, Nüssen, Zimt, Zucker und Milch. Die hält durch das "Ropfe" besser auf dem Teigboden. Abschließend kommt der Kuchen bei 160 Grad für 20 Minuten in den Backofen.

Variation
In den vier Jahrhunderten ist die genaue Rezeptur immer wieder etwas abgeändert worden. So kann man zum Beispiel noch etwas Schnaps oder Likör obendrauf träufeln.

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja