Ein festlich gedeckter Tisch (Foto: pixabay (CC0))

Last-Minute-Koch- und Backtipps für Ostern

Barbara Grech  

Huuuch, ist schon wieder Ostern? Und jetzt? Keine Eier bemalt, nix gebacken? Keinen Plan, was man zum fürstlichen Osterfrühstück kredenzen könnte? SR 3-Küchenfee Barbara Grech hat ein paar Tipps fürs österliche Frühstück und zwei für eher den deftigen Geschmack.

Sendung: Samstag 20.03.2019 11.00 Uhr


Pancakes


Pancakes zum Oster-Brunch (Foto: Sabine Wachs)
Pancakes zum Oster-Brunch (Foto: Sabine Wachs)

Eier zum Osterfrühstück - sie müssen nicht immer wachsweich sein. Rührei wäre eine Alternative, gewürzt mit Sahne, Piment d'espelette und Schnittlauch, dazu Räucherlachs. Oder wie wär's mit amerikanischen Pancakes. Die luftigen Leckerein werden im Hotel Leidinger in Saarbrücken gerne zubereitet.

Zutaten
1/2 kg Mehl
1 Becher Buttermilch
250 g Butter
2 EL Zucker
1 EL Backpulver
1 EL Vanillezucker
3 Eier
Prise Salz

Zubereitung
Die Butter im Topf schmelzen lassen. In einer Schüssel die Eier und die Buttermilch verrühren. Danach Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver dazu geben. Zum Schluss die flüssige Butter langsam in den Teig geben und mit dem Handrührgerät verrühren.

Olivenöl in eine Pfanne geben, den Teig mit einem Esslöffel portionieren und von beiden Seiten goldbraun backen.


Schwäbischer Hefezopf


Ein schwäbischer Hefezopf (Foto: Sven Erik Klein)
Ein schwäbischer Hefezopf (Foto: Sven Erik Klein)

Der Intendant des saarländischen Staatstheater ist nicht nur ein ausgewiesener Musik-Liebhaber und Opern-Kenner, sondern er kocht auch sehr gerne. Zusammen mit SR 3-Küchenchefin Barbara Grech hat er einen Hefezopf gezaubert.

Zutaten
500g Mehl
80g Zucker
2 Eier
20g frische Hefe
200ml warme Milch
100 g handwarme Butter
1 Prise Salz
Eine Handvoll Rosinen

Zubereitung
In das Mehl eine Mulde drücken, dort Zucker, Salz, Milch, 1 Ei, Butter und Hefe einen Vorteig anrühren. 15min gehen lassen. Dann den Teig kräftig durchkneten. Den Hauptteig ca. 1 Stunde gehen lassen. Dann die Rosinen in den Teig geben und unterwirken, nicht zu kräftig kneten. Aus dem Teig drei lange Rollen (Stränge) machen und diese zu einem Zopf flechten. Nochmal 20min gehen lassen. Den Zopf mit Eigelb bestreichen und bei 220 C ca. 25min backen. Dazu reicht man Butter und Marmelade (klassischerweise Preschtling-Gsälz, also Erdbeermarmelade).


Lammsülze mit Sauce Ravigot und provencalischem Gemüsesalat


Küchenchefin Barbara Grech hat sich vom "Chef de Cuisine" Wolfgang Quack aus dem Bliesgau ein ganz besonderes Lammrezept verraten lassen.

Lammsülze (Foto: Sven Erik Klein)
Lammsülze (Sven Erik Klein)

Zutaten für 8 Personen
1,5 kg Lammfleisch
Schulter oder Keule
4 EL Olivenöl
1 Kopf Sellerie
4 Karotten
1 Stange Lauch
2 Zwiebeln
4 Knobizehen
4 Lammfüße gekocht und geputzt
1 Fl. Weißwein
1 l Fleischbrühe
1 Bund Küchenkräuter: Kerbel, Thymian, Rosmarin

Zubereitung
Von einer kleinen Keule oder zwei Schultern das Fett entfernen. Das Fleisch salzen und Pfeffern. Das Fleisch, das grob geschälte Gemüse, Fleischbrühe Lammfüße, Weißwein und die Kräuter in einen großen Topf geben und bei kleiner Hitze ca. 60 Minuten garen. Das Gemüse herausnehmen, das Fleisch weitere 30 bis 40 Minuten garen.

Dann das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen. Den Fond abpassieren, entfetten , gut abschmecken und mit Gelantine abbinden (Auf einen Liter 10 Blatt.)

Das Gemüse und Fleisch in Würfel schneiden. Eine Kastenkuchenform mit Klarsichtfolie auslegen, mit Gelee ausgießen, so dass der Boden bedeckt ist, fest werden lassen. Darauf das Gemüse und Fleisch geben. Die Terrine mit dem Gelee auffüllen, mindesten einen Tag kühl stellen. Zum Anrichten auf eine Platte stürzen und mit dem Elektromesser in ca. einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

Je nach Belieben mit Sauce Ravigot und dem provencalischem Gemüsesalat servieren.


Lammragout mit Gemüse-Couscous


Orientalisches Lammragout mit Gemüse-Couscous (Foto: Sven Erik Klein)
Orientalisches Lammragout mit Gemüse-Couscous

Lammkeule mit grünen Bohnen und sahnigem Kartoffelgratin - ein Klassiker auf der österlichen Mittagstafel. Doch unsere SR 3-Küchenfee Barbara Grech hatte Lust auf eine Alternative. Deshalb hat sie den Gourmet-Koch Jörg Künzer vom Gräfinthaler Hof angerufen und ihn gefragt, was ihm denn zu Lamm und Ostern so einfällt. Herausgekommen ist ein orientalisches Lammragout mit Gemüse-Couscous

Zutaten Lammragout
1,5 kg Lammfleisch aus der Keule in größere Würfel geschnitten
2 Zwiebeln
2 Möhren
½ kleine Knollensellerie
1 Eßl Tomatenmark
ein paar Zweige Rosmarin und Thymian
½ l Gemüsebrühe
1 Fl. Kräftigen Rotwein (trocken)
1 El Ras el Hanout (nordafrikanische Gewürzmischung. Gibt’s im Fachhandel oder im französischen Supermarkt)
1 Chillischote

Zubereitung Lammragout
Fleisch scharf in Öl anbraten. Das gewürfelte Gemüse dazu, dann die Gewürze und das Tomatenmark mit anbraten. Mit dem Wein ablöschen. Den Wein fast vollständig einkochen lassen (das gibt dem Ragout nachher den Glanz) Dann die Gemüsebrühe angießen und ebenfalls reduzieren lassen. Ca. 1 Stunde durchköcheln lassen.

Gemüse-Couscous (Foto: Sven Erik Klein)
Gemüse-Couscous

Zutaten für das Gemüse-Couscous
250g Instant-Couscous (Gibt’s im Fachhandel/Bioladen oder im französischen Supermarkt)
½ l Gemüsebrühe
2 El Rosinen
3 El Kichererbsen aus der Dose
4 El Gemüsewürfelchen (bsp. Aus Möhren, Sellerie und Lauch)
1 Tel Currypulver
1 Tel Ras el Hanout
2 El Zitronengrasöl (ersatzweise Limonenöl oder mit Zitrone aromatisiertes Öl)
eine Handvoll geröstete Mandelblätter

Zubereitung Gemüse-Couscous
Couscous und alle anderen Zutaten, außer Zitronengraßöl und Mandelblätter, in eine Schüssel. Dann die aufgekochte Gemüsebrühe darüber leeren und ca. 15min durchziehen lassen. Vor dem anrichten noch mal in der Mikrowelle oder im Ofen kurz aufwärmen. Dann mit dem Zitronengrasöl aromatisieren und mit den Mandelblättern bestreuen.

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen