"Kappes, Klöße, Kokosmilch": Kochen mit Ingrid Peters - rumänische Küche

Gefüllte Paprika nach rumänischer Art

Kochen mit Ingrid Peters: Rumänische Küche (Teil 1)

 

Die bekannte saarländische Schlagersängerin Ingrid Peters kocht gerne rumänisch - und das nicht nur, weil ihr Mann aus Runmänien kommt. Unsere Küchenfee Barbara Grech war bei ihr zu Gast und hat mit dem Schlagerstar ein leckeres Menü gekocht. Als Hauptspeise gibt es gefüllte Paprika nach rumänischer Art.

Sendung: Samstag 14.09.2019 11.00 Uhr

Eine kleine Warenkunde

Was macht eigentlich die typisch rumänische Küche aus? Zunächst einmal kommt hier viel Gemüse und Eingekochtes auf den Tisch. Das liege auch daran, dass in Rumänien fast jeder einen kleinen Garten habe, erklärt Ingrid Peters. Ganz traditioniell sei die Mămăligă - ein Maisgrieß ähnlich einer Polenta. Ebenso gebe es viel Fleisch und einen ganz leckeren Schafskäse, den Brânză, den man mit frischen Tomaten und Weißbrot zum Frühstück reiche.


Rezept: Gefüllte Paprika nach rumänischer Art


"Kappes, Klöße, Kokosmilch": Kochen mit Ingrid Peters - Gefüllte Paprika
Audio [SR 3, Barbara Grech, 14.09.2019, Länge: 02:35 Min.]
"Kappes, Klöße, Kokosmilch": Kochen mit Ingrid Peters - Gefüllte Paprika

Zutaten
rote, grüne, gelbe Paprika (pro Person je nach Größe 1 bis 1 ½)
Brühe (Gemüse- oder Hühnerbrühe und genug, dass die Paprika bedeckt sind)
Hackfleisch gemischt (Rind und Schwein) für 6 Stück etwa 800g
1 Zwiebel
1 Ei
4-5-Tomaten frisch oder aus der Dose
1 Scheibe Weißbrot
etwas Milch
1 bis 1 ½ Tassen gekochten Reis
Salz, Pfeffer, Liebstöckel
etwas Öl
Creme fraîche /saure Sahne

Vorbereitung
Paprika waschen, oben einen Deckel abschneiden, Kerne und weiße Stege entfernen. Zwiebel hacken, Weißbrot in etwas Milch einweichen, Tomaten waschen,  in kleine Stücke schneiden

Fleischfüllung
Hackfleisch mit Ei, gehackter Zwiebel, dem eingeweichten und ausgedrückten Brot und dem gekochten Reis mischen. Mit Salz, Pfeffer, Liebstöckel würzen.

Zubereitung
Öl in einem Topf mit hohem Rand und ausreichender Größe erhitzen. Die Paprika mit der Fleischmasse füllen, in den Topf setzen und darin 5-10 Min anbraten. Mit Hühnerbrühe ablöschen und die kleingeschnittenen Tomaten (Strunk entfernen) dazu geben. Die Paprika sollten ganz mit Brühe bedeckt sein. Deckel auf den Topf, etwa 1 Std bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Zum Essen gibt man 1-2 Esslöffel Creme fraiche über die Paprika. Dazu wird Weißbrot gereicht. Um geschmacklich in etwa an die rumänische Smantana heranzukommen, mische ich die etwas fettere Creme fraiche meist mit weniger fetter und säuerlicherer saurer Sahne.


Dessert: Schichtkäse-Strudel

Kappes, Klöße, Kokosmilch
Quarkstrudel mit Schichtkäse

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja