Die Sonne strahlt am Himmel (Foto: SR)

Mehr Licht bitte!

Mit Informationen von Lisa Krauser   22.11.2021 | 11:00 Uhr

Der November ist überwiegend grau in grau. Das kann schnell mal auf die Stimmung schlagen. Wir brauchen Sonne! Für unser Gemüt, unseren Körper und für unser Wohlbefinden. Und wenn der Himmel sie nicht durch lässt, müssen wir uns Alternativen überlegen.

Wenn die Sonne nicht scheint, fehlt uns etwas. Gerade im November macht sich durch das trübe Wetter oft triste Stimmung breit. Man ist müde und schlapp oder schlecht gelaunt. Doch das muss nicht sein. Mit ein paar Kniffen bringen Sie mehr Licht in Ihr Leben und können dadurch Ihr Wohlbefinden steigern.

Künstliches Licht anknipsen!

Mehr Licht bitte!
Audio [SR 3, Lisa Krauser(c) SR, 22.11.2021, Länge: 02:32 Min.]
Mehr Licht bitte!

Licht ist für uns eine ganz wichtige Energiequelle. Sie steuert den Rhythmus zwischen Schlaf und Wachphasen. Je dunkler es ist, desto mehr Melatonin schüttet unser Körper aus. Das macht uns müde und träge. Licht dagegen erzeugt Serotonin. Ein Hormon, das uns munter macht.

Schlafmediziner und Nervenarzt Nikolaus Rauber rät zu Tageslichtlampen. Sie simulieren die Sonne und machen munter.

Viel Bewegung, gesunde Ernährung und Sommerhits

Eine Frau spaziert bei Nebel eine Allee entlang (Foto: dpa)
Eine Frau spaziert bei Nebel eine Allee entlang

Nicht nur helles Licht hilft gegen Verstimmungen. Auch Bewegung an der frischen Luft. Ob nur eine kleine Runde um den Block, der Waldspaziergang oder Sport: Glückshormone werden ausgeschüttet und heben die Stimmung.

Auch die Ernährung kann helfen. Mehr Zitrusfrüchte, anregende Gewürze und frisches Obst und Gemüse sorgen für Wohlbefinden in der dunklen Jahreszeit. Oder auch mal ein Plätzchen oder ein Stück Schokolade. Verwöhnen Sie sich!

Oder wie wäre es mal damit: Musik laut aufdrehen und zum Lieblings- Sommersong tanzen. Und schon sind der Sommer und die Sonne wieder da.

Auch ein Rezept gegen den Herbst-Winter-Blues: Plätzchen backen, an der frischen Luft bewegen, Licht anknipsen, sich schöne Gedanken machen und viel kuscheln

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" am 22.11.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja