Schädlinge im Garten: Blattläuse (Foto: Pixabay.com)

Ökologische Schädlingsbekämpfung

mit Informationen von Renate Wanninger   07.08.2020 | 09:45 Uhr

Schädlinge können die ganze Arbeit, die wir in unseren Garten stecken, schnell zunichte machen. Auf dem Markt gibt es jede Menge chemische Mittel zur Bekämfung von Läusen, Engerlingen und Co. Doch es gibt auch natürliche Mittel und Methoden, mit denen man den Plagegeistern zu Leibe rücken kann.

Audio

Ratgeber Garten: Ökologische Schädlingsbekämpfung
Audio [SR 3, Renate Wanninger, 07.08.2020, Länge: 04:23 Min.]
Ratgeber Garten: Ökologische Schädlingsbekämpfung

Schnecken, Blattläuse, Melierfliegen, Buchbaumzünsler, Wurzelläuse, Engerlinge - das sind nur einige der häufigsten Pflanzenschädlinge im Garten. Gärtnerin Sibille Nilius vom Wendelinushof hält nicht viel davon, gegen die Schädlinge Gift einzusetzen - besonders bei Nutzpflanzen, die zum Verzehr gedacht sind. Sie rät zu ökologischen Methoden.

Ökologisch, preisgünstig, gesund

Natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel seien nicht nur wirksam, sondern oft auch deutlich preisgünstiger, sagt Nilius. Viele könne man selbst herstellen. Außerdem schützten sie nicht nur unsere Pflanzen, sondern auch die Umwelt - und wenn es ums Gemüse geht, auch unsere Gesundheit.

Kulturschutznetz

Um Plagegeister wie zum Beispiel die Melierfliege fernzuhalten, helfe es oft schon, ein sogenanntes Kulturschutznetz über den Pflanzen anzubringen. Dies ist ein feinmaschiges Netz, durch das die Schädlinge nicht durchdringen können. Man müsse nur darauf achten, dass das Netz keine Löcher habe, so die Gartenexpertin.

Engerlinge leben lassen

Gegen Engerlinge kann man leider nur wenig tun. Um sie los zu werden, muss man sie aus der Erde rausholen - eine ziemlich aufwendige Angelegenheit.

Blattläuse

Was viele vielleicht nicht wissen: Nicht jede Laus, die auf einem Blatt sitzt, muss gleich bekämpft werden. Oft bringen sie gar nicht den großen Schaden. Hier müsse man beobachten und könne die Läuse unter Umständen auch mit der Hand entfernen, rät die Gärtnerin.

Wer sie dennoch los werden will: Ein natürliches Hausmittelchen gegen die Läuse ist, sie mit kaltem Kaffee zu besprühen. Rosen vertragen das sehr gut, die Läuse sind bald weg. Auch Nützlinge wie der Marienkäfer lassen sich gezielt gegen die Läuse einsetzen.

Gegen fast alles ist ein Kraut zu pflanzen

Eine sehr nachhaltige Methode, Schädlinge zu vertreiben, ist: Pflanzen anzubauen, die die Schädlinge nicht mögen. Und gegen fast alles ist ein Kraut gewachsen. Basilikum kann Fliegen und Wespen fernhalten. Zitronenmelisse, Rosmarin und Ringelblume halten Mücken fern und Minze soll gegen Ameisen, Mäuse und Ratten helfen. Blattläuse mögen nicht nur keinen Kaffee, sondern auch kein Bohnenkraut oder Salbei. Der vertreibt auch Raupen und hält Schnecken fern.

Nützlinge

Schädlinge lassen sich auch mit Nützlingen bekämpfen. Marienkäfer fressen zum Beipsiel Blattläuse. Und man soll es nicht für möglich halten: Marienkäfer kann man laut NABU im Gartenfachhandel kaufen oder online bestellen. Wer Ringelblume, Kornblumen oder Minze anpflanzt, lockt die kleinen Käfer zusätzlich in seinen Garten.

Nematoden

Buchsbaumzünsler (Foto: pixabay (CC0))


Nematoden helfen gegen den Buchsbaumzünsler oder Engerlinge. Die kleinen Fadenwürmer leben unter der Erde und ernähren sich hier bevorzugt von Larven und Engerlingen. Auf bestimmte Pflanzen wie Kartoffeln, Spinat oder Rüben können Nematoden aber kontraproduktiv wirken.

Gesteinsmehl

Gegen den Buchsbaumzünsler hilft auch ein anderes Mittel: die Pflanzen mit Gesteinsmehl bestäuben, so der Tipp von Sibille Nilius. Diesen Vorgang müsse man allerdings öfter wiederholen.

Stärkungsmittel

Hilfreich könnten auch der Schachtelextrakt oder Zinkkraut sein. Sie stärken die Pflanzen so, dass ihnen der Befall erst gar nicht so viel ausmacht. Das Zinkkraut lässt sich wie ein Tee aufgießen und dann auf die Pflanzen sprühen.

Homöopathie für Pflanzen

Auch die Homöopathie könne gegen Schädlinge helfen, so Sibille Nilius. Man kann die Mittel mittlerweile als "Komplexmittel" im Gartenfachhandel kaufen, sollte sie aber regelmäßig anwenden.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" vom 07.08.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja