Elektroschrott (Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer)

Neue Regeln für die Rückgabe von Elektrogeräten

Thomas Shihabi   01.07.2022 | 23:07 Uhr

Seit Freitag an gelten neue Regeln für die Rückgabe von Elektrogeräten. Auch Lebensmitteleinzelhändler und Discounter ab einer bestimmten Verkaufsfläche sind nun zur Rücknahme verpflichtet. Dadurch soll es für die Verbraucher einfacher werden, Altgeräte zu entsorgen.

Ab sofort müssen auch Lebensmitteleinzelhändler und Discounter mit einer Gesamtverkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern, die mehrmals im Jahr Elektrogeräte anbieten, Altgeräte kostenlos zurücknehmen. Das gilt für Elektrokleingeräte mit einer Kantenlänge von bis zu 25 Zentimetern, wie etwa Rasierapparate, Toaster, Wasserkocher, elektrische Zahnbürsten oder Smartphones.

Sammelquote soll erhöht werden

Größere Altgeräte wie Staubsauger oder Kühlschränke müssen vom Händler nur beim Neukauf eines Gerätes mit ähnlicher Funktion kostenlos zurückgenommen werden. Die Händler sind verpflichtet, durch gut sicht- und lesbare Hinweise die Kunden über die Rückgabemöglichkeiten zu informieren.

Die Ausweitung der Rücknahmepflicht soll die niedrige Sammelquote von nur 44 Prozent im Jahr 2020 erhöhen.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.07.2022.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja