Grabkerzen auf einem Friedhof (Foto: SR)

Naturnahe Grabbepflanzung - voll im Trend

Renate Wanninger / Onlinefassung Jil Kalmes   22.10.2021 | 11:00 Uhr

Purpurglöckchen, Hornveilchen oder Winterheide. Die Möglichkeiten der naturnahen Grabbepflanzung sind vielfältig. Torsten Köhler, Gärtnermeister aus Bexbach, stellt die neuen Trends der Saison vor und legt sich mit den ach so beliebten Steindekorationen an.

Mit dem bevorstehenden 1. November und der Ehrung der Toten werden auch dieses Jahr viele Gräber neu dekoriert. Diesen Herbst liegt die naturnahe Grabbepflanzung voll im Trend.  

Gärtnermeister Torsten Köhler aus Bexbach freut sich sehr über den Wandel zur naturnahen Gestaltung. Als Grundlage schlägt er ein klassisches Gesteck aus Tannen vor, in das getrocknete Pflanzen aus aller Welt eingearbeitet werden. Kombiniert mit Tannenzapfen, Rinde, Trockenblumen oder bemalten Steinen wird das Grab mit herbstlicher Natürlichkeit geschmückt.

Leuchtende Pflanzen für´s Grab

Naturnahe Grabbepflanzung - voll im Trend
Audio [SR 3, Renate Wanninger , 22.10.2021, Länge: 04:05 Min.]
Naturnahe Grabbepflanzung - voll im Trend

Die Grabbepflanzung sollte auch auf die kalte Jahreszeit angepasst werden. Köhler´s Vorschlag: leuchtkräftige Pflanzen wie Purpurglöckchen, Heide - oder Winterheide. Auch Stiefmütterchen oder Hornveilchen eignen sich für farbenfrohe Gräber. Der Vorteil der Hornveilchen liegt in ihrer Witterungsbeständigkeit. Durch ihre kleinen Blüten wird die Pflanze bei Regen weniger stark in Mitleidenschaft gezogen. Nur in den ganz kalten Monaten müssen wir gänzlich auf Blüten verzichten, sagt Torsten Köhler, denn: „Es ist eine Überheblichkeit von uns Menschen, dass wir meinen, die Pflanzen blühen, um uns Menschen zu gefallen.“

„Ich bin Gärtnermeister, kein Baustoffhändler!“

Doch er hält nicht alles aus der Natur für eine naturnahe Grabgestaltung geeignet. So rät er explizit von Steindekorationen ab. Problematisch sei nicht nur, dass die Steine vermoosten und regelmäßig gereinigt werden müssten. Ihr Gewicht fördere die Verdichtung des Bodens und lasse das Grab schneller absinken.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" am 22.10.2021

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja