Knobelspiele voll im Trend

Knobelspiele voll im Trend

mit Informationen von Isabel Sonnabend   20.10.2021 | 10:45 Uhr

Am 17. Oktober sind diesjährigen "Internationalen Spieltage" in Essen zu Ende gegangen. Auf der Messe wurden Spiele-Neuheiten und Trends dem großen und kleinen Publikum vorgestellt. Dieses Jahr stehen Knobelspiele wieder hoch im Kurs.

Voll im Trend liegen derzeit Spiele aus der Serie "Black Stories", bei denen man anhand von Indizen raten muss, welches Verbrechen passiert ist. Außerdem "Exit Rooms". Da muss man den Ausgang aus einem Raum errätseln. SR-Reporterin Isabel Sonnabend stellt zwei Neuheiten vor.

"Die mysteriöse Münze" von Sherlock Holmes

Knobelspiel: "Die mysteriöse Münze" von Sherlock Holmes (Foto: Moses Verlag)

"Die mysteriöse Münze"
von Sherlock Holmes

Geduldsspiel
ab 12 Jahren
Moses Verlag
Preis: 14,95 EUro

Das ist ein kleiner Holzkasten, auf den ein Haus gemalt ist. Ziel ist: eine Münze durch den Kasten so bugsieren, dass sie am Ende wieder rauskommt. Dafür gibt es Hilfe in einem "brisanten Sherlock Holmes Dossier", um zu verstehen, wie man den Kasten bewegen muss. Hinweise wie: "Gehe die Treppe hinauf, schüttle den Schurken ab, verschwinde nach der Hälfte der Treppen rechts im Schlafzimmer im dritten Stock!" Da die Münze nicht zu sehen ist, müssen die Spieler sich vorstellen, wie der Weg sein könnte - ähnlich dem Kugel-Labyrinth, nur dass man hier eben nichts sieht und den Hinweisen nachgehen muss. Es gibt drei verschiedene Schwierigkeitsstufen. Irgendwann ist es wohl ausgespielt, weil man alles weiß. Aber das Spiel lässt sich dann auch weitergeben. Denn es ist wiederverwendbar.

Spiel des Jahres 2021: "Crime City"

Spiel des Jahres: "Crime City" (Foto: Pegasus)

"Crime City"
Spiel des Jahres 2021

Detektivspiel als Wimmelbild-Suche
ab 10 Jahren
Spieldauer: 15 - 45 Minuten
1 bis 4 Spieler
Preis: ab 17,99 Euro

"Crime City" heißt das aktuelle Spiel des Jahres. Im Starterset gibt es 16 verschiedene Kriminalfälle zu lösen - mit einer Hauptfigur pro Fall. Auf einer riesigen und detailreichen Karte muss man den Hinweisen wie "Findet die Kneipe!" nachgehen. Hier blicken einem Industrieanlagen, Kneipen, Parks, Veranstaltungsräume, Hotels u.v.m. entgegen. Mit einer mitgelieferten Lupe lässt Karte dann genauer ansehen erkunden. Ist der erste Hinweis gefunden, verrät die nächste Karte das nächste Ziel. Beispiel: "Fernando steht davor, und wundert sich, dass sein Zylinder verschwunden ist. Als er an der Würstchenbude nordöstlich war, hatte er ihn noch!“ Das Spiel ist ein riesiger Reise- und Erkundungsspaß durch eine Stadt voller Verbrechen! Auch hier ist das Spiel irgendwann ausgeknobelt und man hat alle Rätsel gelöst. Dafür gibt es dann Nachfüllsets mit Bonusfällen. "Crime City" lässt sich gut gemeinschaftlich spielen. Es ist geeignet für Spieler ab 10 Jahren und hat pro Fall eine überschaubare Spieldauer zwischen 15 und 45 Minuten.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" vom 20.10.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja