Eine Frau sitzt auf dem Sofa mit Weihnachts-Motivsocken (Foto: pixabay/tookapic)

Der Fünf-Minuten-Urlaub

Interview: Carmen Bachmann   15.11.2021 | 11:45 Uhr

Der November hält wettermäßig, was er verspricht. Es ist grau in grau und es wird früh dunkel. Das kann auf die Stimmung schlagen. Dazu kommt vielleicht Stress auf der Arbeit oder zuhause. Zeit für eine Auszeit. Doch es muss nicht immer gleich ein Wochenende im Wellness-Hotel sein. SR 3- Lebensberaterin Alexandra Karr-Meng hat einen kostengünstigen und wenig zeitintensiven Vorschlag: Fünf-Minuten-Urlaube.

Fünf-Minuten-Urlaube, das sind kleine Auszeiten im Alltag, in denen man wieder etwas Energie tanken kann. Diese fünf Minuten könne man sich immer gönnen - auch bei der Arbeit, sagt Lebensberaterin Alexandra Karr-Meng.

Fünf Minuten Urlaub - für jeden sieht er anders aus

Lebensberaterin Karr-Meng: "Kleine Auszeiten im Alltag, die wir uns immer gönnen können"
Audio [SR 3, Interview: Carmen Bachmann, 15.11.2021, Länge: 05:39 Min.]
Lebensberaterin Karr-Meng: "Kleine Auszeiten im Alltag, die wir uns immer gönnen können"
Interview mit Lebensberaterin Alexandra Karr-Meng

Wie ein solcher Fünf-Minuten-Urlaub aussehen sollte, das sei ganz individuell. Für den einen sei es die Tasse Tee, die mit Muse genossen werde, für den anderen ein schönes Musikstück.

Auch zwischendurch kurz Zeit mit Menschen zu verbringen, die einem Kraft geben, könne eine Form des Fünf-Minuten-Urlaubs sein. "Die Kommunikation mit Menschen, bei denen man sich gut aufgehoben fühlt - das ist eine kleine schöne Auszeit, die einen sehr stärken kann", so die Lebensberaterin.

Und was immer eine Form des Fünf-Minuten-Urlaubs sei, sei Bewegung - zum Beispiel ein, zwei Yogaübungen oder einfach eine kleine Runde um den Block.

Die "Urlaubsliste"

Fünf-Minuten-Urlaube müsse man nicht unbedingt planen, sagt Karr-Meng. "Sie können auch sehr spontan sein." Sie empfiehlt aber, sich eine Liste mit den Dingen zu machen, die solche Fünf-Minuten-Urlaub sein könnten.

Sie selbst habe auf ihrem Schreibtisch ein kleines Glas mit entsprechenden Zetteln stehen, und wenn sie das Gefühl habe, sie brauche ein kleine Auszeit, dann ziehe sie einfach einen Zettel und mache das dann auch.

Ein Konzept, das in das ganze Leben strahlen kann

Grundlegend wichtig bei den Fünf-Minuten-Urlauben sei aber auch die Haltung dazu: "Das ist mein kleiner Urlaub, den ich mir jetzt gönne." Auf jeden Fall wirke aber diese kleine Auszeit in den Tag hinein. Und nicht nur das. Sie habe auch Einfluss auf die grundlegende Haltung im Leben. "Ich habe etwas für mich gefunden", so Karr-Meng.

Und wenn man sich zudem auch noch von dem Anspruch lösen könne, immer alles zu 100 Prozent machen zu müssen, dann sei dies auch schon ein Fünf-Minuten-Urlaub.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" am 15.11.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja