Römermuseum bietet Ferienprogramm für Kinder an (Foto: SR)

Hier können kleine Archäologen buddeln und Schätze entdecken

mit Informationen von Hannah Stumpf   02.08.2022 | 16:20 Uhr

Das Römermuseum in Homburg-Schwarzenacker bietet jeden Dienstag in den Sommerferien ein ganz besonderes Programm für Kinder an. Hier können sie zum Beispiel Ausgrabungen machen oder töpfern wie die alten Römer.

Archäologie zum Anfassen, Geschichte hautnah erleben - das können Kinder während der Sommerferien beim "Family Fun"-Programm im Römermuseum Schwarzenacker. Denn hier können die Kleinen selbst anpacken und unter anderem nach archäologischen Schätzen graben.

Audio

Archäologie zum Anfassen im Römermuseum Schwarzenacker
Audio [SR 3, Hannah Stumpf, 02.08.2022, Länge: 03:05 Min.]
Archäologie zum Anfassen im Römermuseum Schwarzenacker

Eine große Schatzsuche

Wie Helena zum Beispiel. Helena wohnt in Mainz und macht gerade Ferien bei Oma Marita aus Bexbach. Ihre Kelle stößt auf etwas Hartes. Nur zwei Mal hat Helena sie in die Erde gesteckt und schon ein Treffer - eine Dachziegel aus Ton.

Video [aktueller bericht, 26.07.2022, Länge: 2:50 Min.]
Römermuseum bietet archäologisches Ferienangebot für Kinder

Die Zehnjährige sitzt unter einem runden Zeltdach, darunter sind mit roter Folie quadratische Erdfelder abgesteckt. Um sie herum schaufeln schon viele andere Kinder. Der ganze Staub färbt das Licht im Zelt dunstig-braun. "Es macht Spaß, wenn man so Sachen ausgräbt und wenn man dann auch was Richtiges gefunden hat", erzählt sie stolz.

Das Interesse für die alten Römer teilt Helena mit Patricia Quirin. Sie arbeitet beim Römermuseum Schwarzenacker und betreut die kleinen Archäologen. Sie erklärt, wie man mit den vielen Werkzeugen Schicht um Schicht richtig abträgt und die Spuren der Vergangenheit freilegt - ganz so wie die Großen eben.

Umfangreiches Programm

Römermuseum Schwarzenacker. Blick auf die Portikus und die Taberna.  (Foto: Imago/BeckerBredel)

Vom Zelt aus geht’s durch Mauern und Säulen der ehemaligen Römerstadt in Schwarzenacker. Denn Kinder können im Römermuseum nicht nur Gegenstände aus Ton ausgraben – sie stellen auch selbst welche her. So entstehen zum Beispiel schöne Trinkbecher mit eigener Prägung.

Aber auch von Hand Leder prägen oder auch Bildhauerei wie bei den Römern stehen auf dem Programm.

Wer auch dabei sein will, das Angebot gibt es in den Sommerferien jeden Dienstag zwischen 11.00 und 17.00 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro. Eine Anmeldung braucht es nicht.

Weitere Informationen unter:
www.roemermuseum-schwarzenacker.de

Ein Thema in der Sendung "Region am Nachmittag" am 02.08.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja