Frau stützt ihren Kopf auf einer Hand ab (Foto: dpa)

Hilfe bei Depressionen

Christian Ignatzi / Onlinefassung: Jessica Becker   26.02.2018 | 10:00 Uhr

Im Jahr 2016 haben sich im Saarland 136 Menschen das Leben genommen. Für Angehörige beginnt dann ein langer Leidensweg – wenn er nicht schon davor begonnen hatte, mit einer schweren Depression des Betroffenen. Wie man damit umgehen und Betroffenen helfen kann, darüber soll die Filmreihe Seelische Gesundheit aufklären. SR3-Reporter Christian Ignatzi hat mit Betroffenen und Therapeuten gesprochen.

Lernen, mit etwas umzugehen, das ist wichtig beim Thema Seelische Gesundheit. "Es ist eine große Frage, wieweit man solche Dinge aufarbeiten kann", sagt der Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am SHG Klinikum Merzig, Dr. Martin Kaiser. "Ich würde sagen, es ist geraten, sich Hilfe zu suchen, aber ich denke, man kann durchaus auch ohne professionelle Hilfe, aber eben nicht ohne Hilfe schaffen, eine Art menschlicher Hilfe braucht man dabei." Solche menschlichen Hilfen können Selbsthilfegruppen sein.

Damit es soweit gar nicht erst soweit kommt, brauchen von Depression Betroffene Hilfe. Doch das Problem vieler sei es zunächst, sich die Krankheit überhaupt einzugestehen. "Wenn jemand mal den Weg geschafft hat, dann ist er auch froh, weil er dann rechtzeitig weiß: 'Das ist mein Warnsignal.' Das ist ja unterschiedlich dann. Beim einen sind es Magenschmerzen, die kommen, beim Anderen ist es eine dauernde Grübelneigung, der andere merkt: 'Ich habe jetzt wieder mit diesen Rückenbeschwerden zu tun.' Der Nächste die Schlaflosigkeit."

Wer eine Depression bei sich erkannt hat, dürfe außerdem seine sozialen Bezüge nicht verlieren. Wichtig sei es, in die Öffentlichkeit zu gehen und so auf Akzeptanz zu stoßen. Ein Verzeichnis von Ärzten, Psychotherapeuten, Telefonseelsorgern und Selbsthilfegruppen gibt es online beim Saarländischen Bündnis gegen Depression unter www.depression-saarland.de.

Audio

Hilfe bei Depressionen
Audio [SR 3, Christian Ignatzi, 26.02.2018, Länge: 03:56 Min.]
Hilfe bei Depressionen

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3 Sendung "Bunte Funkminuten" am 26.02.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen