Geschenketipps: Romane aus dem Saarland

Romane aus dem Saarland

Mit Informationen von Ulli Wagner   22.12.2021 | 10:20 Uhr

Nie wird so viel gelesen wie in der Winterzeit und auch im digitalen Zeitalter landen immer noch Bücher unter dem Weihnachtsbaum. Auch die Verlage im Saarland haben in diesem Jahr fleißig produziert und Informatives und Nachdenkliches auf den Markt gebracht. Und genau darum geht es jetzt in unserem SR 3 Buch-Geschenke-Tipp von Ulli Wagner.


Belletristik regional


Stefan Mörsdorf: "Milane im Wind"

Aus dem Leben: Stefan Mörsdorf, Buchcover (Foto: Edition Schaumberg)

Stefan Mörsdorf:
"Milane im Wind"

Edition Schaumberg
ISBN: 978-3941095694
29.04.2021
HC, 25 Euro

"Ein rollender Stein setzt kein Moos an", sagt der ehemalige saarländische Umweltminister. Ein Schlaganfall veränderte sein Leben 2012 im wahrsten Sinne des Wortes schlagartig. Aber Stefan Mörsdorf wollte kein Pflegefall sein, gewann „Schritt für Schritt“ Selbständigkeit zurück und wurde zum Pilger. Seine Etappen durch Lothringen sind anders als üblich, aber auch er nähert sich seinem Ziel: "Ich zähle die Begegnungen, die Landschaften, die Begegnungen mit Menschen und sich so alles erlebe, als ich bin. Kein hochleistungsfähiger um das sozusagen, sondern laufe gemächlich, ruhig und mit offenen Augen eben durch die Landschaft." Und daran lässt er uns teilhaben in diesem bemerkenswerten Buch.


Thomas Kraft: "Zeit der Narben"

Thomas Kraft: "Zeit der Narben" (Foto: Conte Verlag)

Thomas Kraft:
"Zeit der Narben"

Conte Verlag
ISBN‏ :‎ 978-3956022364
01.10.2021
TB, 18 Euro

Für einen Film reisen Paula und Stefano nach Ghana. Die beiden Journalisten sind dem Kolonialismus auf den Spuren und überwältigt von den vielen Eindrücken.: "Du musst noch einen Speicher für Gerüche einrichten neben der Tonspur, sagt Stefano, sonst wird das Bild nicht vollständig. Stefano legt sich die Lippen, jedes Meer schmeckt anders." Die beiden reisen auch an die Goldküste Ghanas und die war früher quasi ein Stützpunkt des Menschenhandels. Und sie stechen dort offenbar in ein Wespennest. Bedrückend und sehr beeindruckend.


Katja Bohlander-Sahner: "Wiesbacher Sinfonie"

Katja Bohlander-Sahner: "Wiesbacher Sinfonie" (Foto: Edition Schaumberg)

Katja Bohlander-Sahner
"Wiesbacher Sinfonie"

Edition Schaumberg
ISBN:‎ 978-3941095823
16. August 2021
TB, 12 Euro

In diesem Buch geht es um Geheimnisse und Dramen, um Lust und Lebensfreude, um Glück und Unglück, um Lebensentwürfe und das, was draus wird. Und das alles sinfonisch in vier Teilen mit vier Menschen aus einem saarländischen Dorf, die am Ende nicht zwei, sondern drei Paare sind. Eine Novelle mit unerwarteten Wendungen und einem versöhnlichen Ende.


Thomas Döring: "Die Reise des Seebären"

Thomas Döring: "Die Reise des Seebären" (Foto: Geistkirch Verlag)

Thomas Döring
"Die Reise des Seebären"
Geistkirch Verlag
ISBN: 978-3946036289
30. Juli 2021
HC, 12 Euro 80

Dieser Roman ist quasi die Lebensgeschichte von Andreas Diehl. Der ehemalige Leistungsschwimmer ist an ALS erkrankt und hat in Saarbrücken die Schwimmschule „Seebär“ gegründet. Darin will er sein Wissen und Können an Kinder und Jugendliche aus sozialbenachteiligten Verhältnissen weitergeben. Und er hat noch einen Lebenstraum: "Er will es noch machen und will noch mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren. Es gibt aber einige Probleme, auch gerade mit im Atemgerät, was er hart mit dem Strom und so weiter. Aber er ist drauf und dran, das zu machen." Eine  Mischung aus Fiktion und Dokumentation, bewegend und Mut machend.


Andreas Drescher: "Schaumschwimmerin"

Andreas Drescher: "Schaumschwimmerin" (Foto: Edition Abel)

Andreas Drescher
"Schaumschwimmerin"

Edition Abel
ISBN: 9783982073514
21.09.2021
HC, 19,90 Euro

"Meine Oma hat mal zu mir gesagt früher war ich so dick da, als die Straße nicht mehr walzen können und jetzt, wenn mich deine Mama mich badet, schwimme ich auf dem Schaum oben.", erzählt Andreas Drescher und deshalb hat er Teil 2 seines Velten-Grün-Zyklus auch genauso genannt. Mit der Oma, die sein Herzensmensch war, hat die Geschichte von Greta, Jahrgang 1910, ganz viel zu tun und sie nimmt uns quasi mit durchs komplette 20. Jahrhundert: "Irgendwann wird es einen Tag geben, wo alle Geschichten, die deine Oma, die er bis zu diesem Zeitpunkt erzählt hat, für immer erzählt sein werden. Und alle diese nicht, als hättet für immer nicht erzählt sein werden." Jeder und jede wird sich in diesem Buch wiederfinden, die Älteren mehr als die Jüngeren, aber auch die haben vielleicht einen Herzensmenschen in der Familie.

Ein Thema in der Region im Dezember auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja