Buchtipps für den Gabentisch: Musikbücher

Musikbücher

Christian Job   03.12.2020 | 10:00 Uhr

Auch dieses Jahr haben viele Musiklegenden neben CDs auch mit Büchern auf sich aufmerksam gemacht und aus ihrem Leben erzählt. Zudem gab es gleich mehrere runde Beatles-Jubiläen. Christian Job mit Buchtipps aus der Welt der Stars.


Frank Goosen: "The Beatles"

Kiwi-Musikbibliothek: Frank Goosen - Beatles
Audio [SR 3, Christian Job, 04.06.2020, Länge: 02:57 Min.]
Kiwi-Musikbibliothek: Frank Goosen - Beatles

Frank Goosen
"The Beatles"

Verlag: KiWi-Taschenbuch
Erscheinungstermin: 13.02.2020
192 Seiten
ISBN: 978-3-462-05406-4
Preis: 12 Euro
Hörbuch: 8,95 Euro

Die KiWi Musikbibliothek - das sind quietschbunte kleine Bücher, nicht viel größer als eine CD, in der Fans über ihre Lieblingsmusiker schreiben. Die Fans, das sind bekannte Buchautoren, Schriftsteller, Journalisten oder andere Musiker. So zum Beispiel Frank Goosen, der seinen ganz persönlichen Blick auf die Beatles niedergeschrieben hat.


Peter Maffay: "Hier und jetzt"

Peter Maffay - "Hier und Jetzt"
Audio [SR 3, Christian Job, 14.02.2020, Länge: 02:27 Min.]
Peter Maffay - "Hier und Jetzt"

Peter Maffay/Gaby Allendorf
"Hier und Jetzt"

Mein Bild von einer besseren Zukunft.

Verlag: Lübbe
Ersterscheinung: 31.01.2020
256 Seiten
ISBN: 978-3-431-05004-2
Preis: 20.00 Euro
Hörbuch: gelesen von Peter Maffay, 15.45 Euro

In seiner über 50-jährigen Karriere hat Peter Maffay fast 20 Nr.1-Alben veröffentlicht. Sein Buch "Hier und Jetzt" beschäftigt sich aber nicht mit seiner Musik, sondern mit einem anderen Herzensthema von Maffay: ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur. Dazu gehört auch das Gut Dietlhofen - ein Tabaluga-Haus. Dort wird Gemüse angebaut und verkauft, werden alte Getreidesorten zu Brot verarbeitet und auf den Wiesen rund um das Gut leben Bisons.

In seinem Buch erzählt der Rockstar von seinen Erfahrungen auf Gut Dietlhofen und gewährt den Lesern einen Einblick in seinen Kühlschrank.


Ralph Siegel: "Mehr als ein bisschen Frieden"

Ralph Siegel: Mehr als ein bisschen Frieden (Foto: Verlag Langen-Müller )

Ralph Siegel
"Mehr als ein bisschen Frieden"

Verlag: Langen-Müller
Erscheinungstermin: 17.09.2020
432 Seiten mit zahlreichen Fotos
ISBN: 978-3-7844-3568-8
Preis: 18,00 EUR

Mister Grand Prix Ralf Siegel ist 75 Jahre alt geworden. Mit Nicole war er einmal Sieger, unzählige Male dazu mit einem Titel beim ESC am Start. Er hat Peter Alexander in den 80er betreut und tausende Lieder geschrieben. Seine Lebenserinnerungen bieten unzählige Musik-Anekdoten z.B. als sich Siegels damalige Sekretärin Ragnild und ein Star-Moderator vom SR kennen lernten und Ralph als Amor Unterschlupf gewährte.


Campino: "Hope Street"

Buchtipp: Campino - Hope Street
Audio [Christian Job, 02.11.2020, Länge: 02:02 Min.]
Buchtipp: Campino - Hope Street

Campino
"Hope Street"
Wie ich einmal englischer Meister wurde

Verlag: Piper
Erschienen am 05.10.2020
368 Seiten
EAN 978-3-492-07050-8
Preis: 22 Euro

Hörbuch, gelesen von Campino
Verlag: Roof-Music
ISBN-13 : 978-3864846557
Preis: 22 Euro

Tote Hosen Sänger Campino ist Punkrockstar und Fußballfan. In "Hope Street" schreibt er über seine Liebe zum Liverpooler FC und aus seinem Leben als Musiker. Aber richtig spannend sind seine Erinnerungen, wenn er von seinen Eltern erzählt. Sein Vater war deutscher Richter, seine Mutter Lehrerin aus England. Ein Paar, das direkt nach dem Krieg in einer eisig kalten Zeit der Vorbehalte zusammenfindet. Campino war erst als reifer Mann dicht dran, seine Familiengeschichte akribisch zu recherchieren. Das Ergebnis ist spannend und anrührend zugleich, für den Leser und wie er sagt: auch für den Autor.


Phil Collins: „Da kommt noch was“

Buchtipp: Phil Collins - "Da kommt noch was"
Audio [SR 3, Christian Job, 31.07.2020, Länge: 02:54 Min.]
Buchtipp: Phil Collins - "Da kommt noch was"

Phil Collins
"Da kommt noch was"
Not dead yet

Heyne Verlag
11. Mai 2020, TB 528 Seiten
ISBN: 978-3453605510
Preis: 12,99 Euro
Gebundene Ausgabe: 24,99 Euro
E-Book: 9,99 Euro

Phil Collins wird nächsten Monat 70 und hat – den Rücken- und Nervenproblemen zum Trotz – seiner Autobiografie den Untertitel "Not dead yet - Noch nicht tot" gegeben. Mit Witz und ehrlich erzählt er unzählige Musikgeschichten, über seine Frauen und seine Solos.

Ein Thema in den Bunten Funkminuten am 03.12.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja