Barfuß in der Stadt unterwegs mit einem Hund (Foto: SR)

Barfuß laufen gibt auch ein neues Gefühl für sich selbst

Renate Wanninger   31.05.2021 | 09:46 Uhr

Ohne Schuhe im Freien zu laufen, scheint ein neuer Trend zu werden. Im Sommer barfuß über den Strand zu rennen, kennt wohl jeder oder zu Hause durch die Wohnung - aber barfuß durch die Stadt spazieren oder gar wandern? Auf jeden Fall gibt es ein neues Gefühl für den Untergrund.

Barfuß laufen gibt auch ein neues Gefühl für sich selbst
Audio [SR 3, Renate Wannigner, 31.05.2021, Länge: 05:13 Min.]
Barfuß laufen gibt auch ein neues Gefühl für sich selbst

Wer seine Füße wieder richtig spüren und damit Muskulatur aufbauen will, sollte mehr barfuß laufen. Beim Barfußlaufen werden mehr als 30 Muskeln in Fuß und Beinen aktiviert, beim Laufen mit Schuhen grade mal sechs. Diplom-Sportlehrer Ralf Becker bietet im Ottweiler Schwimmbad Barfußlauf-Kurse an. Er sieht neben der Muskelaktivierung einen weiteren Vorteil im sensomotorischen Bereich. Durch den direkten Kontakt mit dem Untergrund bekommen Barfußläufer auch wieder ein neues Körpergefühl und auch eine neue Körperstatik.

Problematisch ist natürlich, wenn man auf etwas Scharfes oder Spitzes tritt. Da muss man ein wenig aufpassen. Darum würde Becker auch nicht empfehlen, die Schuhe gleich wegzuwerfen, sondern einfach mal auszuprobieren. In dieser Zeit der Umgewöhnung könne man auch so genannte Barfußschuhe tragen, die gegen Kälte oder spitze Steinchen schützen.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle am 31.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja