Ein Fahrrad im Schnee. (Foto: pixabay / freephotocc)

Tipps fürs Radeln im Winter

Stephan Deppen   05.12.2020 | 12:32 Uhr

Ob zur Arbeit oder in der Freizeit: Viele lassen sich die Freude am Radfahren auch im Winter nicht nehmen, auch wenn es in dieser Zeit deutliche beschwerlicher ist zu radeln vor allem wenn Schnee liegt. Ein paar Tipps fürs sichere Durchkommen.

Warm angezogen und gut beleuchtet: Tipps fürs Radeln im Winter
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 05.12.2020, Länge: 02:50 Min.]
Warm angezogen und gut beleuchtet: Tipps fürs Radeln im Winter

Das Wichtigste erst Mal: Warm und sicher anziehen. Die Kleidung sollte am besten nach dem Zwiebelprinzip ausgewählt werden, also mehrere Schichten, um auf unterschiedliche Temperaturen flexibel reagieren zu können. Das Rad sollte mit Reflektoren ausgestattet werden, damit es auf der Straße nicht übersehen wird. Radwege sind ja bei Schnee oft gar nicht nutzbar. Reine Radwege müssen nicht von Laub oder Schnee gereinigt werden. Manche Kommunen machen es aber freiwillig, um den Radelnden das Fortkommen zu erleichtern. Einzig kombinierte Rad- und Gehwege sind zu reinigen und zwar von den Hausbesitzern.

Blinkmodus könnte Autofahrer irritieren

Gesehen werden ist das A und O für Radlerinnen und Radler vor allem bei Dunkelheit. Von Bedeutung sei auch die Beleuchtung am Rad, sagt Johannes Boos vom ADAC München. Für Radfahrer sind ein Frontstrahler und eine Rückleuchte vorgeschrieben, ob fest verbaut mit Dynamo oder batteriebetriebene Sets zum Aufstecken, ist dabei egal. Praktisch sei ein Nabendynamo, weil er witterungsunabhänig arbeite. Erlaubt sei auch eine Beleuchtung per Batterie ist erlaubt, aber kein Blinkmodus. Blinkende Fahrradscheinwerfer sind nicht erlaubt. Blinkende Leuchten am Helm oder an der Jacke unterliegen keinen Leuchten. Boos meint aber, besser darauf verzichten, weil das Autofahrer irritieren könnte. Der eigenen Sicherheit dienen auch Speichenreflektoren und Helme mit Licht oder sogar Blinker-Funktion.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle am 05.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja