Tote Fichten im Wald (Foto: SR/Marie Kriebelbauer)

Bald nur noch tote Fichten im Wald?

Marie Kribelbauer   24.09.2020 | 12:45 Uhr

Trockenheit und Borkenkäfer haben deutliche Spuren in unseren Wäldern hinterlassen: graue tote Bäume zwischen üppigem Grün. Was kann man tun? Der Vorsitzende der Forstbetriebsgemeinschaft Saar-Hochwald und Grünenpolitiker Klaus Borger hat sich zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Markus Tressel (Die Grünen) und Vertretern der Privatwaldbesitzer in einem Wald bei Brotdorf zu einem Ortstermin getroffen.

Audio

Wie ist es um den saarländischen Wald bestellt?
Audio [SR 3, Marie Kribelbauer, 24.09.2020, Länge: 03:07 Min.]
Wie ist es um den saarländischen Wald bestellt?

"Ich gehe davon aus, wenn es so weiter geht, dass wir im Saarland in fünf Jahren keine Fichten mehr haben", sagt Klaus Borger. Das dritte Trockenjahr in Folge habe die Situation im saarländischen Wald nochmals verschlimmert.

 (Foto: SR/Marie Kriebelbauer)

Hinzu kommt seit einigen Jahren ein starker Borkenkäferbefall bei den Fichten. Daran gehen die Fichten normalerweise jedoch nicht zugrunde. Wenn es ausreichend regne, dann sei der Baum mit genügend Flüssigkeit ausgestattet, um Harz zu produzieren. Dieses Harz funktioniere wie ein Wundverschluss, sagt Borger. Und dieses Harz setze der Baum normalerweise auch gegen den Borkenkäfer ein. "Wenn der Baum aber zu wenig Wasser hat, dann kann er diesen natürlichen Schutz nicht entwickeln." Der Borkenkäfer ist also nicht die eigentliche Ursache des Fichtensterbens, sondern die Trockenheit.

Was tun mit den abgestorbenen Bäumen?

Soll man die toten Fichten in den Wäldern stehen lassen oder die Bäume fällen? Daran scheiden sich die Geister. Die abgestorbenen Bäume sind wahrlich kein schöner Anblick, aber wenn man Kahlschlag betreibt, gibt es große Lücken. Dadurch entstehe quasi ein Fenster im Wald "und dann fangen die Bäume drumherum an zu sterben, weil sie plötzlich frei stehen", sagt Borger. Er plädiert deshalb dafür, die toten Fichten stehen zu lassen. Sie böten immerhin noch etwas Schutz für die jungen Bäume, die in ihrer Umgebung wachsen.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 25.09.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja