Die Neugestaltung des Neunkircher Stummplatzes

Stummplatz soll zur Veranstaltungsfläche werden

Renate Wanninger/Stephan Deppen   22.11.2018 | 12:36 Uhr

Der Stummplatz in der Neunkircher Innenstadt wird komplett neu gestaltet. Nach Angaben der Stadt liegen die Kosten dafür bei rund 700 000 Euro. Ziel der Neugestaltung sei es, für die Bewohner und Besucher eine attraktive Stadtmitte zu schaffen. Am 21. November wurden die Pläne zur Neugestaltung des Stummplatzes der Öffentlichkeit präsentiert.

Für rund 700.000 Euro soll der Stummplatz ein neues Gesicht bekommen. Bis zum Frühjahr sollen auf rund 700 Quadratmeter des Pflasters erneuert, Bäume gepflanzt und der kleine Brunnen durch ein modernes Wasserspiel mit 15 beleuchteten Düsen ersetzt werden.

Der Platz, der sich jetzt zum Brunnen hinneigt, sollt eben, die Brunnenanlage durch Fontänen ersetzt und ein Wasserlauf eingebaut werden. Bewegliche Sitzelemente soll man bei Bedarf abbauen können, so dass der Platz insgesamt als Veranstaltungsort genutzt werden kann, um auch mal ein Zelt aufzubauen.

Im Frühjahr soll alles fertig sein

Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen und werden voraussichtlich bis zum Frühjahr dauern. Die Kosten belaufen sich auf rund 700.000 Euro - 90 Prozent davon übernimmt der Bund. Mit der Fertigstellung der Bliesterrassen und der Sanierung des Stummplatzes ist dann die Erneuerung der City abgeschlossen.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 21.11.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen