Kinder in der spielzeugfreien Kita (Foto: SR)

Beschluss zu Kita-Gebühren

Dennis Langenstein   18.06.2019 | 07:33 Uhr

Der Saarbrücker Stadtrat entscheidet heute darüber, ob die Kita-Gebühren in städtischen Einrichtungen gesenkt werden. Möglich werden die Entlastungen durch Bundesmittel aus dem sogenannten "Gute-Kita-Gesetz".

Audio

Die Regelung soll ab dem 1. August gelten.
Audio [SR 3, Dennis Langenstein, 18.06.2019, Länge: 00:32 Min.]
Die Regelung soll ab dem 1. August gelten.

Geplant ist, dass Eltern ab dem 1. August für einen Ganztags-Krippenplatz 302 Euro pro Monat zahlen müssen - das sind 66 Euro weniger als bisher.

Die Beiträge für einen Halbtagsplatz könnten um 40 Euro - auf knapp 150 Euro pro Monat gesenkt werden.

Weitere Entlastungen sollen folgen

In den kommenden drei Jahren sollen dann schrittweise weitere Entlastungen folgen, denn bisher trugen die Eltern mit ihren Beiträgen 25 Prozent der Personalkosten.

Stimmt der Stadtrat zu, könnte sich der Satz bis zum Jahr 2022 auf 12,5 Prozent halbieren.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 18.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen