Zapfsäulen einer Tankstelle  (Foto: pixabay / markusspiske)

Vereinzelt Spritmangel an Tankstellen

Markus Person   05.07.2022 | 12:15 Uhr

Spritengpässe an einzelnen saarländischen Tankstellen - die hat es in letzter Zeit tatsächlich gegeben, und zwar vor allem in Grenznähe. Der Grund: Tanktourismus. Normalerweise tanken die Saarländerinnen und Saarländer gerne in Luxemburg oder Frankreich, doch in letzter Zeit war es eher umgekehrt, weil hier der Sprit billiger war. Der Grund: Zu dem inzwischen wieder niedrigeren Ölpreis kommt in Deutschland noch der Tankrabatt hinzu.

Bis zum 4. Juli kostete der Diesel in Luxemburg rund fünf Cent mehr als bei uns. Kein Wunder, dass es die Luxemburger da vermehrt an saarländische Tankstellen lockte. Tanktourismus umgekehrt, könnte man sagen. Inzwischen wurden die Preise in Luxemburg angepasst und die Preisunterschiede zwischen den Ländern sind nur noch marginal. Der Tankstelleninteressenverband rechnet damit, dass sich der Liter-Preis für Benzin nach Auslaufen des Tankrabatts konstant über 2 Euro bewegen wird.

Audio

"Vereinzelt kurzfristig Spritmangel wegen umgekehrtem Tanktourismus"
Audio [SR 3, Moderation: Renate Wanninger, 05.07.2022, Länge: 03:00 Min.]
"Vereinzelt kurzfristig Spritmangel wegen umgekehrtem Tanktourismus"
Mehr zu dem Thema von SR-Reporter Markus Person im Studiogespräch.

Vereinzelte Engpässe, keine Nachschubprobleme

Aufgrund des höheren Tankaufkommens, vor allem in der Grenzregion, kam es an einigen Tankstellen in den letzten Tagen deshalb immer mal wieder zu Engpässen.

Grundsätzliche Nachschubprobleme beim Sprit gibt es aber nicht. Das hat der Zentralverband des Tankstellengewerbes auf Nachfrage des SR bestätigt. Und in der Regel würde der Nachschub auch nicht lange auf sich warten lassen.

Video [aktueller bericht, 05.07.2022, Länge: 2:42 Min.]
Stellenweise Benzinknappheit an saarländischen Tankstellen

Hintergrund der leeren Speichertanks

Tankstellenpächter lassen normalerweise ihre Speichertanks in einem festen Turnus auffüllen, und zwar immer dann, wenn sie fast leer sind. Schließlich kostet jede Befüllung Geld. Wie lange eine Befüllung ausreicht, basiert auf entsprechenden Erfahrungswerten.

Wenn das Tankaufkommen dann plötzlich in die Höhe schnellt, kann es schon mal passieren, dass der Speichertank vor der kalkulierten Zeit leer wird. Aber im Grunde ist das kein Problem, denn die Tanks können innerhalb kurzer Zeit wieder befüllt werden.

Das Problem mit dem Spritmangel an einzelnen Tankstellen gab es übrigens nicht nur im Saarland, sondern beispielsweise auch in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 05.07.2022 auf SR 3 Saarlandwelle

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja