Nikolaus Groß Schulen Lebach (Foto: SR / Oliver Buchholz)

Pandemie & Schule

Andree Werner   19.05.2021 | 08:30 Uhr

Die Corona-Pandemie ist seit über einem Jahr ein fester Bestandteil unseres Lebens. Alles und jeder musste sich auf die neue Situation einstellen - auch die Schulen. Wir schauen uns die offensichtlichen Schäden an und versuchen auch zukünftige Probleme aufzudecken.

Nach den Pfingstferien soll es im Saarland Präsenzunterricht für alle geben. Voraussetzung ist, dass die Corona-Inzidenzen in den Landkreisen unter 100 bleiben. Momentan sind die Schülerinnen und Schüler noch im Wechselunterricht mit halben Klassen - eine für viele stressige Zeit, wie Lennart-Elias Seimetz, der Landesschülersprecher des Saarlands im SR 3-Interview sagt.

Großer Druck

Der Leistungsdruck sei gerade jetzt, kurz vor Notenschluss besonders enorm - vieles sei zudem aufgeschoben worden. Einen verpflichtenden Nachhilfeunterricht wie vom Deutschen Lehrerverband gefordert, lehnt Seimetz ab. In den Sommerferien oder am Wochenende bräuchten die Kinder und Jugendlichen auch Zeit für die Erholung. Grundsätzlich sollte es aber mehr Nachhilfe-Angebote geben, so der Landesschülersprecher. Zudem fordert Seimetz, dass die Lehrpläne entschlackt, die Digitalisierung ausgebaut, und Klassen verkleinert werden. Das alles würde nicht nur den Schülerinnen und Schülern zu Gute kommen, sondern auch Lehrkräfte entlassten - egal ob mit oder ohne Pandemie.

Welche Schäden richtet Corona an?

So muss man auch jetzt fragen: was hat Corona in den Schulen eigentlich für konkrete Schäden angerichtet? Und wie machen wir jetzt weiter? Darüber sprechen wir auf SR 3 mit Professor Klaus Zierer, Erziehungswissenschaftler an der Uni Augsburg, er war selbst Grundschullehrer und demnächst erscheint sein Buch mit dem Titel "Ein Jahr zum Vergessen. Wie wir die Bildungskatastrophe nach Corona verhindern."

Audio

Pandemie & Schule
Audio [SR 3, (c) SR 3, 19.05.2021, Länge: 03:14 Min.]
Pandemie & Schule

Mehr zum Thema

Ein Thema am 19.05.2021 auf SR 3 Saarlandwelle in der Sendung "Guten Morgen".

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja