Verschönerungsarbeiten am Bahnhof Saarlouis (Foto: SR/Steffani Balle)

Der Saarlouiser Bahnhof ist zum Schmuckstück geworden

Steffani Balle   13.01.2022 | 16:30 Uhr

Bahnhöfe sind so etwas wie die Visitenkarte einer Stadt. Manche sind richtige Schmuckstücke - aber vielerorts sehen sie eher traurig aus. Mit Geld aus dem "Sofortprogramm Bahnhöfe" aus Berlin soll das anders werden. In Saarlouis sind die Arbeiten dafür schon weit gediehen.

Der Bahnhof Saarlouis begrüßt die Fahrgäste blitzeblank, hell und freundlich. Dass das Bahnhofsgebäude hinter der schon immer schönen Fassade nach der Renovierung so ansprechend aussehen wird, das haben wohl die wenigsten erwartet.

Video [aktueller bericht, 13.01.2022, Länge: 2:26 Min.]
Renovierung des Saarlouiser Bahnhofs

Hell, freundlich und barrierearm

Die neuen Wartebänke in der Saarlouiser Bahnhofshalle (Foto: SR/Steffani Balle)

Nichts erinnert mehr an die zuvor eher triste und meist mit Unrat verschmutzte Halle. Die Bahnhofshalle wurde hellgelb gestrichen und mit Bänken aus Holz ausgestattet. Es wurden neue elektronische Schiebetüren eingebaut, die sich leise öffnen und schließen. Vorbei damit die Zeiten, in denen es ein Kraftakt war, die schweren Glastüren aufzuziehen, was alles andere als barrierefrei war.

Ein Stadtmuseum auf der Bahnhofswand

Der renovierte Bahnhofshalle in Saarlouis
Audio [SR 3, Steffani Balle, 13.01.2022, Länge: 02:54 Min.]
Der renovierte Bahnhofshalle in Saarlouis

Der Boden wurde frisch gefliest mit Sonnen-Mosaik im Zentrum - und das Motiv findet sich auch auf der Wand wieder. Es ist das Highlight in der Halle. Eine Zeitreise, aufgemalt in Strahlen rund um eine stilisierte Sonne mit wichtigen Daten der Geschichte der Stadt Saarlouis. Ein Herzensprojekt von Bahnmanager Demmer: "Das Museum ist jetzt im Bahnhof", sagt er. Das werden aber wohl nicht die eiligen Durchreisenden wahrnehmen, aber vielleicht die Abholer, die auf die Ankunft ihrer Gäste warten.

Die renovierte Unterführung am Bahnhof Saarlouis (Foto: SR/Steffani Balle)

Angenehm wirkt auch die gut ausgeleuchtete, luftige Unterführung, deren Wände ebenfalls in den freundlichen Farben der Halle gestaltet sind.

170.000 Euro sind schon teilweise verbaut, neue Bahnsteig-Lampen und ein neuer Belag auf den Bahnsteigen fehlen noch.

Attraktivität als Werbung für den ÖPNV

Wenn mehr Menschen den ÖPNV nutzen sollen, müsse dieser auch ansprechend sein, sagt die saarländische Verkehrsministerin Anke Rehlinger. "Wie soll man Menschen dafür begeistern, diese Form der Mobilität für sich zu wählen, wenn alles wie Bruch und Dalles aussieht."

Vandalismus sei dabei die größte Herausforderung, sagt auch Bahnmanager Demmer. Sein Wunsch: Dass die neu gestaltete Saarlouiser Bahnhofshalle lange so schön bleibt. Aber ihm ist auch klar: "Wir werden immer wieder danach schauen müssen."

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 13.01.2022 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja