Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) (Foto: SR)

Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie

Carolin Dylla   27.10.2020 | 16:38 Uhr

Als vorletztes der 16 Bundesländer hat nun auch das Saarland einen Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie, also Feindlichkeit gegenüber Schwulen und Lesben sowie transgeschlechtlichen Menschen, verabschiedet. Sozialministerin Monika Bachmann (CDU) hat das 100 Seiten umfassende Papier am 27. Oktober vorgestellt.

Audio

Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie
Audio [SR 3, Carolin Dylla, 27.10.2020, Länge: 03:05 Min.]
Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie

Diskriminierungs- und gewaltfreie Lebensbedingungen und mehr Akzeptanz von Vielfalt - das sind nach Aussage von Sozialministerin Monika Bachmann (CDU) zwei wesentliche Ziele des Aktionsplans.

Von der ärztlichen Versorgung bis zur Arbeitswelt

Das Papier definiert dazu sieben Handlungsfelder, für die jeweils schon bestehende Projekte sowie konkrete Vorschläge für zukünftige Maßnahmen gesammelt werden. So sollen zum Beispiel die speziellen Bedürfnisse homo- und transsexueller Menschen in Bezug auf die ärztliche Versorgung besser berücksichtig werden. Im Bereich Justiz sollen unter anderem Straftaten gegen Homo- und Transsexuelle genauer erfasst werden. Im Bereich Wirtschaft will die Landesregierung darauf hinarbeiten, dass Unternehmen und der Öffentliche Dienst verbindliche Diversity-Strategien entwickeln und umsetzen.

Weiterentwicklung und Überprüfung

Laut Sozialministerin Monika Bachmann soll der Plan in den kommenden Jahren weiterentwickelt werden und in einer überarbeiteten Version auch Themenfelder wie Alter und Pflege einbeziehen. In drei bis vier Jahren soll die Umsetzung des Aktionsplans evaluiert werden.

Der Lesben- und Schwulenverband Saar, der an der Ausarbeitung des Plans entscheidend mitgearbeitet hat, begrüßt den Aktionsplan. Er sei ein wichtiger Beitrag, um die gesellschaftliche Diskriminierung zu beenden, so LSVD-Vorstandsmitglied Sebastian Thul.

Video

Video [aktueller bericht, 27.10.2020, Länge: 2:08 Min.]
Bachmann stellt Aktionsplan gegen Homo- und Transfeindlichkeit vor

Video [aktueller bericht, 27.10.2020, Länge: 3:37 Min.]
Hasso Müller-Kittnau über den Aktionsplan gegen Homo- und Transfeindlichkeit

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 17.10.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja