Luftaufnahme St. Johanner Markt (Foto: SR Fernsehen)

Längere Öffnungszeiten für Geschäfte am St. Johanner Markt?

Studiogespräch: Nadine Thielen/Michael Schneider   21.08.2018 | 16:55 Uhr

Um 20.00 Uhr ist im Saarland Schluss mit dem Shoppen. Das gibt das saarländische Ladenöffnungszeiten-Gesetz vor. Doch die Stadt Saarbrücken hätte gerne, dass einige Geschäfte bis 22.00 Uhr geöffnet haben und hat sich dazu einen kleinen Trick überlegt. Im Studiogespräch erklärt SR-Reporter Michael Schneider die Idee, und er hat sich auch umgehört, was die Geschäftsleute davon halten.

Audio

Studiogespräch: "Da sind noch viele Fragen offen"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Nadine Thielen/Michael Schneider, 21.08.2018, Länge: 03:13 Min.]
Studiogespräch: "Da sind noch viele Fragen offen"
Im Studiogespräch erklärt SR-Reporter Michael Schneider die Idee, und er hat sich auch umgehört, was die Geschäftsleute davon halten.

Am 22. August wurde im Saarbrücker Bauuschauss ein Vorschlag diskutiert, bei dem es um längere Ladenöffnungszeiten auf dem St. Johanner Markt geht. Die Stadt will ihre "gute Stube" mehr beleben und deshalb "innovative Geschäftsideen" fördern. Und eine solche innovative Geschäftsidee könnte sein, dass Läden neben ihrem normalen Warenangebot, also Bekleidung, Schuhe, Schmuck etc., auch noch ein bisschen Gastronomie anbieten. Wenn auf bis zu einem Viertel der Ladenfläche Essen&Trinken angeboten wird, dann könnten diese Läden bis 22.00 Uhr öffnen. Das Konzept lautet also: Aus dem Shoppen wird ein Event.Ob sich mit einem solchen Konzept die Geschäftswelt auf dem St. Johanner Markt wirklich beleben lässt - die Geschäftsleute sehen das eher kritisch.

SR-Reporter Michael Schneider beschreibt im Studiogespräch die Einzelheiten der städtischen Idee, Reaktionen der Geschäftswelt und die kritischen Punkte des Vorstoßes.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Nachmittag" am 21.08.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen