Rathaus Homburg (Foto: SR)

Harmonie im Stadtrat

Steffani Balle   05.07.2019 | 09:57 Uhr

Viele neue Gesichter in der Politik: Der Stadtrat Homburg traf sich zur konstituierenden Sitzung. Mit 24 neuen von 51 Ratsmitgliedern und unklaren Mehrheitsverhältnissen.

Harmonie im Homburger Stadtrat
Audio [SR 3, Steffani Balle, 05.07.2019, Länge: 03:05 Min.]
Harmonie im Homburger Stadtrat

Deutlich verstärkte Grüne stellen jetzt zehn Räte, die SPD elf und die CDU 14 als stärkste Fraktion. Die Mehrheit aus Rot-Schwarz aber ist um eine Stimme dahin. Ebenso wie eine mögliche rot-rot-grüne Koalition, die mit den vier Linken ebenfalls exakt auf 25 Stimmen kommt. Da können die Freien Wähler mit ihren vier oder die FDP mit ihren zwei Stadträten bei kritischen Entscheidungen das Zünglein an der Waage sein. Sehr zur Freude von deren Fraktionssprechern.

Die AfD sitzt mit sechs Mandaten im Homburger Stadtrat. Deren Sprecher sicherte konstruktive Arbeit zu. Für die Auftaktsitzung der neuen Legislaturperiode hat sich das bewahrheitet: Die Besetzung der Ausschüsse und Aufsichtsräte erfolgte schiedlich-friedlich einstimmig. Damit die Gremien nicht aus allen Nähten platzen und trotz sieben Fraktionen eine gerechte Postenverteilung möglich wurde, verzichtet die CDU gar auf jeweils einen ihr zustehenden Platz in den Ausschüssen, zugunsten der FDP. Große Harmonie also zum Auftakt im Homburger Stadtrat, die man so aus der Vergangenheit nicht immer gewohnt war.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 05.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen