Solarpark (Foto: picture alliance / Oliver Berg/dpa)

Bliesransbach plant größte PV-Anlage des Saarlandes

Yvonne Schleinhege   08.10.2020 | 08:40 Uhr

Oberhalb von Bliesransbach könnte bald eine der größten Photovoltaik-Anlagen im Saarland entstehen. Am 7. Oktober wurde das Projekt vorgestellt. Das Saarbrücker Unternehmen Greencells und die Bürgerenergiegenossenschaft Köllertal, unterstützt vom Biosphärenzweckverband Bliesgau, wollen die Anlage oberhalb des Hartungshofs auf einem Bergplateau errichten.

Audio

Die Photovoltaik-Pläne in Bliesransbach
Audio [SR 3, Yvonne Schleinhege, 08.10.2020, Länge: 03:19 Min.]
Die Photovoltaik-Pläne in Bliesransbach

Noch sind es nur Pläne. Bis zu 25 MegaWattpeak Strom soll die Anlage liefern, damit könnten alle Privathaushalte in der Gemeinde Kleinblittersdorf versorgt werden, so Biosphären-Klimaschutzmanager Krämer. Der zuständige Bürgermeister Lang sagte bei der Vorstellung, er stehe dem Vorhaben grundsätzlich positivgegenüber. Wichtig sei, dass auch die Bürger vor Ort hinter dem Projekt stehen. Und genau deshalb setzen die Planer des Photovoltaik-Parks darauf, die Bürger auch finanziell zu beteiligen, mit Hilfe eines Genossenschaftsmodells.

75 Prozent der Anteile sollen über die Bürgerenergiegenossenschaft Köllertal und eine gegebenenfalls noch zu gründende Bürgerenergiegenossenschaft Kleinblitterdorf vermarket werden. Diese Anteile sollen vorrangig zunächst nur vom Bürgern aus dem Ort gekauft werden können, die dann auch entsprechen verzinst werden. 25 Prozent der Anteil will das Unternehmen Greencells behalten um die Altersvorsorge der eigenen Mitarbeit damit zu finanzieren.

Greenschells Geschäftsführer Hoffmann sagte, man setzte bei der Errichtung auch auf regionale Unternehmen. Am Ende muss der Gemeinderat dem Projekt zustimmen - vorher müssen noch einige andere bürokratische Hürden genommen werden.

Ein Thema auf SR 3 Saarlandwelle in der "Rundschau" am 08.10.2020

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja