Wohnblock in der Saarbrücker Preußenstraße (Foto: SR/Patrick Wiermer)

Preußenstraße: Brandschutzauflage schockiert Eigentümer

Patrick Wiermer   13.03.2019 | 16:19 Uhr

Saarbrücken und der Brandschutz - immer wieder ein Thema. Aktuell in der Preußenstraße. Dort stehen drei Hochhäuser aus den 50ern. Die Eigentümer werden dort nun verpflichtet, zusätzliche Rettungstreppen zu bauen. Das bedeutet hohe Kosten.

Video [aktueller bericht, 13.03.2019, Länge: 2:59 Min.]
Brandschutz: Hochhäuser in der Preußenstraße müssen nachgerüstet werden

120 Wohnungen, verteilt auf zehn Stockwerke, insgesamt 29 Meter hoch. Zu hoch für die Drehleitern der Feuerwehr, um die Bewohner aus den oberen Etagen retten zu können. Zudem kann das bestehende Treppenhaus wohl nicht brandschutzgerecht modernisiert werden. Laut Baudezernent Heiko Lukas gibt es nur eine Alternative: Ein zweiter Rettungsweg muss her und zwar möglichst schnell. In Form von neun bis zwölf provisorischen Gerüsttreppen.  

Die Kosten dafür liegen laut Schätzung bei rund 500.000 Euro pro Jahr. Geld, das nun die Eigentümer aufbringen müssen. Viele Bewohner der Anlage sind Rentner. Ob sie die Kosten stemmen können, ist ungewiss. Laut Baudezernent Lukas ist die Preußenstraße ein Einzelfall. Andere Hochhäuser in Saarbrücken sind nicht von ähnlichen Problemen betroffen.

Audio

Brandschutz in der Preußenstraße: Eigentümer sind schockiert
Brandschutz in der Preußenstraße: Eigentümer sind schockiert
Der Brandschutz sorgt immer mal wieder für hitzige Diskussionen. Aktuell auch in Saarbrücken. Dort in der Preußenstraße stehen mehrere Hochhäuser aus den 50ern. Sie entsprechen nicht mehr den aktuellen Bestimmungen. Die Stadtverwaltung hat die Eigentümer der Wohnungen in den Häusern nun verpflichtet, mehrere zusätzliche Treppentürme anbringen zu lassen. Doch die Kosten dafür sind hoch. SR-Reporter Patrick Wiermer hat vor einer Infoveranstaltung mit Stadtverwaltung und Mietern gesprochen.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Nachmittag" auf SR 3 am 13.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen