Ein Schlitten steckt hochkant im Schnee, es schneit. (Foto: Pixabay/Couleur)

Peterberg bleibt gesperrt

  04.01.2021 | 17:26 Uhr

Nach dem Ansturm auf den Peterberg bei Braunshausen hat die Gemeinde Nonnweiler nun die Reißleine gezogen. Für die Flächen des Freizeitzentrums Peterberg gilt ein Betretungsverbot, die Wege dorthin sollen geschlossen werden.

Jörg Feis, Werkleiter des Freizeitzentrums Peterberg, sagte dem SR, man sei von dem Ansturm überrascht worden, denn schließlich gibt es auf dem Peterberg seit 2013 kein Wintersportangebot mehr. „Wir waren dort ein wenig unvorbereitet, weil wir im Winter geschlossen haben.“

Video [aktueller bericht, 04.01.2021, Länge: 2:55 Min.]
Lage in saarländischen Schneegebieten wieder entspannt

Feis: Wie zu besten Wintersportzeiten

Wie gehts weiter am Peterberg?
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 04.01.2021, Länge: 01:40 Min.]
Wie gehts weiter am Peterberg?

Es habe chaotische Zustände auf den Zufahrtsstraßen und auf dem Berg selbst gegeben, so Feis. Er spricht von „Dimensionen wie zu den besten Wintersportzeiten“. „Die Menschen sind im Moment, glaube ich, soweit, dass sie diese Lockdown-Light-Geschichten einfach so nicht mehr akzeptieren und dass auch viele die Gefahr so überhaupt nicht mehr wahrnehmen. Sie glauben, sie sind an der frischen Luft, und da kann ja nichts passieren.“

Für die Flächen, für die das Freizeitzentrum das Hausrecht hat, soll jetzt ein Betretungsverbot gelten. Außerdem will man die Wege dorthin soweit möglich schließen. Wanderungen, so Feis, sollen aber unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften weiterhin möglich sein.

Über dieses Thema hat auch die SR3 Region am Nachmittag vom 04.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja