Bauplan (Foto: SR)

Bauanträge künftig papierlos

Florian Mayer   03.04.2019 | 12:23 Uhr

Im Saarland soll es ab 2022 möglich sein, Bauanträge rein digital bei Ämtern zu stellen und zu bearbeiten. Die entsprechenden Planungen haben Ministerpräsident Tobias Hans, Amar Alkassar, Innovationsbeauftragter des Landes, und der Präsident der Architektenkammer, Alexander Schwehm, in der Staatskanzlei vorgestellt.

Keine Unterschriften, kein Papier und keine Wartezeiten mehr. Das ist das Ziel des "digitalen Bauantrags", erklärte Ministerpräsident Tobias Hans. Eine serverbasierte Plattform, soll die Lösung dafür sein. Auf ihr können Bauherren all ihre Unterlagen hochladen, Planungsbüros und zuständige Ämter sollen darauf zugreifen können. Jederzeit, egal von wo. Zudem sollen Prüfungen voll automatisiert und mit künstlicher Intelligenz gestützt ablaufen. Ist der Antrag fehlerhaft, soll das unmittelbar angezeigt werden. Einsatzbereit soll die erste Version der Plattform ab dem Jahr 2022 sein.

Video [aktueller bericht, 03.04.2019, ab Min: 11:59.]
Nachrichten

Saar-Uni soll helfen

Ein Jahr früher als die Version des digitalen Bauantrages des Bundesinnenministeriums. Danach soll die Plattform immer weiter ausgebaut werden. Helfen soll dabei auch das Wissen der Saar-Uni und der saarländischen Cybersicherheits- und KI-Institute, sagte der Innovationsbeauftrage Amar Alkassar. Erste Schritte dieses Digitalisierungsprozesses soll es bereits ab dem 23. April zu sehen geben. Die Untere Bauaufsicht des Regionalverbandes wird dann ihr "virtuelles Bauamt" vorstellen und starten. Antragssteller sollen dann Unterlagen bereits digital übermitteln und deren Bearbeitungsstatus online verfolgen können.

Audio

Digitale Bauanträge bis 2022
Digitale Bauanträge bis 2022
Das Saarland will Vorreiter in Sachen Digitalisierung werden. Das ist die Losung, die Ministerpräsident Tobias Hans zum Antritt ausgegeben hat. Dazu gehörte auch: der digitale Bauantrag. Ein Projekt, das jetzt knapp ein Jahr nach Hans Antritt in eine konkretere Phase übergeht. Wie die aussehen soll, das erklärt SR-Reporter Florian Mayer, er war bei der Präsentation des digitalen Bauantrags dabei.

Über dieses Thema wurde auch in der Region am Mittag auf SR3-Saarlandwelle am 03.04.19 berichtet.

Artikel mit anderen teilen