Modepark Röther in Völklingen (Foto: SR)

"Ein selbstbewusstes Statement eines Investors"

Stephan Deppen   25.08.2022 | 16:30 Uhr

Am 25. August hat der Modepark Röther in Völklingen seine Türen für die Kunden seine Türen geöffnet. Es ist der 46. Modepark des Familienunternehmens aus Baden-Württemberg. Dazu ein Kommentar von Stephan Deppen.

Böse ausgedrückt: Jeder, der in Völklingen etwas Neues baut, egal wie es ausschaut, hat dem Erscheinungsbild der Stadt etwas Gutes getan. So gesehen ist der neue Modepark Röther auf jeden Fall ein Gewinn für die Stadt.

Audio

Kommentar: "Ein selbstbewusstes Statement eines Investors"
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 25.08.2022, Länge: 01:56 Min.]
Kommentar: "Ein selbstbewusstes Statement eines Investors"
Kommentar von Stephan Deppen.

Innenstadt Völklingen
Modepark Röther eröffnet
Seit dem 26. August können Kundinnen und Kunden erstmals den Modepark Röther im ehemaligen Kaufhof-Gelände in Völklingen besuchen. Mit über 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche soll der Modepark als neuer Einkaufsmagnet die Innenstadt wiederbeleben.

Aber das Familienunternehmen aus Baden-Württemberg hat sich nicht darauf beschränkt, einfach eine Kiste in die Rathausstraße zu stellen. Nein, der Modepark ist mehr: Die rote Keramik-Fassade mit grauen, silbernen und gläsernen Akzenten sieht ansprechend aus. Ein selbstbewusstes Statement eines Investors, der an Völklingen und den wirtschaftlichen Erfolg seines 20-Millionen- Euro-Investments glaubt. Obwohl ihm große Marken abgesprungen waren.

Ein Zeichen des Optimismus

Nicht jeder teilt offenbar Röthers Optimismus in Bezug auf den Standort. Doch Optimismus war bei der Eröffnung überall zu spüren: Es war, als erhebe sich die Stadt und mit ihr die Bevölkerung aus einem Jahrzehnte währenden Niedergangsszenario.

Endlich können sich Familien in ihrer Stadt wieder von Kopf bis Fuß einkleiden - diese Selbstverständlichkeit wird schon als Erfolg gefeiert. So gesehen muss sich der Erfolg eigentlich von selbst einstellen. Aber ganz so einfach ist es denn doch nicht.

Völklingen - ein schwieriges Pflaster

Völklingen ist noch immer ein schwieriges Pflaster und es bleibt zu hoffen, dass weitere Investoren dem Beispiel Röthers folgen, sich die passende Nische suchen und dann loslegen.

Jetzt sind Stadt und Land gefordert

Aber auch Stadt und Land müssen sich ins Zeug legen: Der Modepark ist drei Jahre später fertig geworden, als zunächst geplant. Da mutet es schon seltsam an, dass die städtebaulichen Vorhaben im Umfeld nicht auch schon umgesetzt sind.

Und was ist mit der Anbindung des Weltkulturerbes an die Völklinger Innenstadt? Konkret nicht viel. Aber immerhin lässt sich jetzt der Besuch der Alten Hütte mit dem Kauf eines neuen T-Shirts verbinden.

Der neue Modepark kann der Beginn eines neuen Aufschwungs für die Stadt sein. Kann, denn sicher ist das nicht. Doch dieser Beginn immerhin scheint geglückt zu sein: mit dem richtigen Angebot an der richtigen Stelle.

Ein Kommentar von Stephan Deppen

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 25.08.2022 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja