Große Koalition (Foto: SR)

"Das haben wir so noch nicht erlebt"

Kollegengespräch mit SR-Reporter Christoph Grabenheinrich zur Lage der saarländischen GroKo

Gespräch: Dorothee Scharner   09.08.2019 | 12:20 Uhr

In der saarländischen GroKo knirscht es. Beim Sommergespräch hat der SPD-Minister Commerçon seinem CDU-Kollegen Bouillon Verlogenheit und Scheinheiligkeit in der Diskussion um mehr Lehrerstellen vorgeworfen. Im Kollegengespräch gibt SR-Reporer Christoph Grabenheinrich, der beim Sommergespräch dabei war, eine Einschätzung.

Audio

"Das haben wir so noch nicht erlebt"
Audio [SR 3, Kollegengespräch: Dorothee Scharner/Christoh Grabenheinrich, 09.08.2019, Länge: 03:35 Min.]
"Das haben wir so noch nicht erlebt"
Kollegengespräch mit SR-Reporer Christoph Grabenheinrich, der beim Sommergespräch mit Ulrich Commerçon war.

In dieser Schärfe öffentlich und vor laufender Kamera einen Ministerkollegen scheinheilig und verlogen zu nennen, wie dies Commerçon beim Sommergespräch am 08. August getan hat, das sei "extrem ungewöhnlich", sagt SR-Reporter Christoph Grabenheinrich. "Das haben wir so noch nicht erlebt".

Natürlich gebe es in einer Regierungskoalition immer mal wieder spitze Äußerungen oder verbale Rempeleien hinter verschlossenen Türen und unter vier Augen, so auch in dieser GroKo. Es habe in dieser Koalition ja auch von Anfang an eine Reihe von Streitthemen gegeben, wie den Pingusson-Bau, die Amtszeiten der Bürgermeister, das Wahlalter, die Polizeireform, das Ankerzentrum, die Saarlandkasse, sagt Grabenheinrich. Da sei aber in einer anderen Tonlage gestritten worden.

Den Anfang vom Ende der großen Koalition im Saarland sieht Grabenheinrich aber nicht. "Beide Parteien haben derzeit kein Interesse an einem Bruch", so seine Einschätzung. Möglich wäre allerdings eine Kabinettsumbildung - diese aber vor dem Hintergrund, dass der Finanzstaatssekretär Ulli Meyer im Herbst das Oberbürgermeisteramt in St. Ingbert übernimmt. In diesem Kontext könnte es eine Kabinettsumbildung geben, sagt Grabenheinrich.


Kommentar


Kommentar
"Endlich rappelt‘s mal in der großen Koalition"
Dicke Luft in der saarländischen GroKo. Das wurde auch mal Zeit, sagt SR-Landespolitikreporter Janek Böffel. Ein Kommentar zur aktuellen Diskussion über die Spannungen in der saarändischen Regierungskoalition.


Mehr zum Thema


Video [aktueller bericht, 08.08.2019, Länge: 3:38 Min.]
Sommergespräch mit Bildungsminister Ulrich Commerçon
SPD-Bildungsminister Ulrich Commerçon hat seine Forderung nach 49 zusätzlichen Lehrerstellen erneuert und dabei den Koalitionspartner scharf angegriffen. Der CDU warf Commerçon ein falsches Spiel in Bezug auf das Koalitionsversprechen nach einer besseren Bildung vor.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 08.08.2019 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen