Klimaprotest gegen das Kohlekraftwerk in Bexbach (Foto: Marc André Kruppa)

Erneuter Klimaprotest gegen Kohlekraftwerk in Bexbach

Nadine Thielen / Marc André Kruppa / Onlinefassung: Lisa Huth   16.12.2022 | 14:38 Uhr

Ende November hatte in Bexbach ein ehemaliger Polizist für Aufsehen gesorgt, weil er die Zufahrt zum Kraftwerk blockiert hat. Er tat das nach eigener Aussage  aus Protest, weil das Werk wegen der Energiekrise wieder am Netz ist. Nun gab es einen erneuten Klimaprotest in Bexbach.

Ein kleiner Bollerwagen, ein Banner von Greenpeace, dahinter das Riesen-Beton-Gebäude, weiße Rauchschwaden stiegen in die Luft: Junge Leute von Greenpeace und Fridays for Future waren gekommen, und auch wieder der ehemalige Polizist. Er wolle, sagt er, dass die Politik reagiere, dass sie jetzt Maßnahmen für den Klimaschutz einleite. "Ich hatte ein schönes Leben, ich mache das nicht für mich."

Klimaprotest gegen Kohlekraftwerk in Bexbach
Audio [SR 3, Nadine Thielen / Marc André Kruppa, 16.12.2022, Länge: 04:20 Min.]
Klimaprotest gegen Kohlekraftwerk in Bexbach

Längerer Stromausfall unwahrscheinlich

Die Kohlekraftwerke im Saarland sind wieder am Netz beziehungsweise aus der Reserve geholt. Die Politik hat das damit begründet, dass die Stromversorgung gesichert sein muss. Die Bevölkerung solle im kalten Winter keine Blackouts befürchten müssen.

Ein Argument, das von Wissenschaftlern nicht immer geteilt wird. Was nach Auffassung der meisten passieren kann, ist ein Stromausfall für einige Minuten, jedoch kein tagelanger flächendeckender Ausfall.

Bexbach kam bei Stresstests nicht vor

So sieht das auch der Energieexperte Uwe Leprich von der HTW des Saarlandes. Er war auch bei der Demo dabei und vermutet, dass die Kraftwerksbetreiber selbstverständlich auch "alte Möhren" wieder anwerfen, wenn sie damit Geld verdienen können. Deutschland habe aber zwei Stresstests bestanden, in denen nirgendwo die Rede von Bexbach gewesen sei.

Ein Thema der Sendung "Region am Nachmittag" am 16.12.2022 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja