Markus Tressel (Foto: Oliver Buchholz/SR)

"Die Grünen im Saarland sind in einer Zeit des Umbruchs"

Interview mit dem scheidenden Landesvorsitzenden Markus Tressel   16.06.2021 | 12:35 Uhr

Der Partei-interne Streit bei den Grünen im Saarland spitzt sich offenbar zu. Die Grünen-Chefin im Saarpfalz-Kreis, Yvette Stoppiera-Wiebelt, ist von ihrem Amt zurückgetreten. Im Mai bereits hatte die "Grüne Jugend Saar" bereits deutliche Kritik am Landesverband geübt. Der scheidende Landesvorsitzende Markus Tressel sieht das als eine Zeit des Umbruchs, in der es auch zu Verwerfungen kommen könne.

Interview mit Markus Tressel. Thema war auch der Vorsitzende des Saarlouiser Ortsverbandes, Hubert Ulrich
Audio [SR 3, Renate Wanninger, 16.06.2021, Länge: 03:35 Min.]
Interview mit Markus Tressel. Thema war auch der Vorsitzende des Saarlouiser Ortsverbandes, Hubert Ulrich

Der Bundestagsabgeordnete und scheidende Landesvorsitzende Tressel sagte, seine Rücktrittsankündigung habe natürlich Prozesse in Gang gesetzt. "Leute bringen sich in Stellung, die kandidieren wollen." In solchen Phasen sei es auch normal, dass es zu Unmut und Verwerfungen komme.

Tressel geht davon aus, dass Hubert Ulrich als Vorsitzender des größten Ortsverbandes im Saarland, Saarlouis, ein gewichtiges Wort bei seiner Nachfolge mitsprechen wird. Ob Ulrich vorhabe, seine Nachfolge anzutreten, müsse man ihn selbst fragen.

Auf die Frage, ob er und Tina Schöpfer mit einem neuen Politikstil gescheitert sein, meinte Tressel, sie hätten beide in den vergangenen vier Jahren eine wichtige Aufbauarbeit geleistet. Jetzt müsse die Partei einen gemeinsamen Weg finden. Davon hänge ab, ob die Saar-Grünen bei der Landtags- wie bei der Bundestagswahl erfolgreich sein könne.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Mittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 16.06.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja