Dorfplatz Düppenweiler (Foto: Gemeinde Beckingen)

"Bewusstsein für den Dorfkern wieder wecken"

Renate Wanninger im Interview mit Ottmar Weber von der Agentur Ländlicher Raum

Onlinefassung: Raphael Klein   24.05.2019 | 12:45 Uhr

Wie belebt man Ortskerne? Diese Frage stellt man sich in vielen Kommunen. Im SR-Interview spricht Ottmar Weber von der Agentur Ländlicher Raum darüber, wo die Probleme liegen und was getan werden kann.

Audio

"Bewusstsein für den Dorfkern wieder wecken"
Audio [SR 3, Interview: Renate Wanninger / Ottmar Weber, 24.05.2019, Länge: 03:00 Min.]
"Bewusstsein für den Dorfkern wieder wecken"

Dorfkerne spielten längst nicht mehr eine so große Rolle wie noch vor 20 bis 40 Jahren, sagt Ottmar Weber von der Agentur Ländlicher Raum. Unter anderem durch lange Bürozeiten entfiele der Dorfkern als Treffpunkt und Kommunikationsraum.

Eine Wiederbelebung der Ortskerne - etwa durch die Neugestaltung von Dorfplätzen - hält Weber aber durchaus für möglich. Dafür brauche es jedoch in erster Linie das Bewusstsein und die Eigeninitiative der Bürger vor Ort. Denn die kommunale Selbstverwaltung sei durch das Grundgesetz nicht nur als Recht verbrieft, sondern es entstehe dadurch auch eine Verpflichtung, selbst tätig zu werden. Und hierzu müsse man auch seitens der Politik mit den Bürgern in Kontakt gehen und zum Beispiel über verfügbare Fördermöglichkeiten aufklären, fordert Weber.


Mehr zum Thema


GuMo-Mobil
Mit Herzblut im Dorfladen
Das SR3 GuMo-Mobil ist heute nach Gisingen gefahren. Dort gibt es einen echten Dorfladen. Die Kunden lieben das Geschäft, doch die Inhaberin hat es schwer.

Ein Thema in der "Region am Mittag" vom 24.05.2019 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen