27.10.2019, Thüringen, Erfurt: Mike Mohring (l), CDU-Spitzenkandidat, steht neben Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen und Spitzenkandidat der Partei für die Landtagswahl, in einem Wahlstudio im Landtag. (Foto: dpa / picture alliance / Robert Michael)

"Eine große Schlappe für die Parteien der Großen Koalition"

Interview mit SR Hauptstadt-Korrespondent Andreas Reuter

Interview: Frank Hofmann   28.10.2019 | 08:09 Uhr

Die Linke ist Wahlsiegerin in Thüringen. Zweitstärkste Kraft wurde bei der Landtagswahl die AfD. Dahinter die CDU, weit abgeschlagen die Sozialdemokraten. Grüne und FDP haben es gerade so geschafft. Am wahrscheinlichsten gilt vielen nun eine Minderheitsregierung. SR-Moderator Frank Hofmann sprach mit SR Hauptstadt-Korrespondent Andreas Reuter über die Bedeutung auf die Bundespolitik.

Audio

Der Wahlsieger Bodo Ramelow (Linke) vor schwierigen Koalitionsverhandlungen.
Audio [SR 3, Interview: Frank Hofmann, 28.10.2019, Länge: 02:46 Min.]
Der Wahlsieger Bodo Ramelow (Linke) vor schwierigen Koalitionsverhandlungen.

Andreas Reuter digagnostiziert eine große Ratlosigkeit bei den Parteien. CDU und SPD kommen gemeinsam auf gerade mal 30 Prozent. Soviel habe früher jede Partei für sich alleine eingefahren. Es habe eine Verschiebung von enormem Ausmaß statt gefunden.

Machtkampf bei der AfD im Bund?

Auffällig sei, dass weder von Bundeskanzlerin Angela Merkel noch von der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer was zu hören gewesen war. Es spreche sich herum: Nicht nur die SPD, sondern auch die CDU habe ein Führungsproblem. Die Stimmen würden jetzt wohl lauter, die sagten, Kramp-Karrenbauer sei vielleicht doch nicht die richtige Vorsitzende und auch nicht die richtige Kanzlerkandidatin.

Die AfD sieht sich, so Reuter als die neue Volkspartei. Thüringen-AfD-Chef Björn Höcke sei bislang nicht im Bundesvorstand vertreten. Das könnte nun zu einem Machtkampf bei der Bundespartei führen.


Die Landtagswahl in Thüringen


Freude bei den Saar-Linken
Linke neue stärkste Kraft in Thüringen
Bei der Landtagswahl in Thüringen löst die Linke die CDU als stärkste Kraft ab. Die Linke wird damit erstmals stärkste Kraft in einem Bundesland. Zweitstärkste Partei wird voraussichtlich die AfD.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 28.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja