Tobias Hans (Foto: Oliver Dietze/dpa)

"Wir müssen alle an einem Strang ziehen"

Interview zur Stahlkrise mit Ministerpräsident Tobias Hans

Interview: Michael Friemel   04.10.2019 | 09:16 Uhr

Die Stahlkrise ist derzeit das bestimmende Thema im Saarland. Ministerpräsident Tobias Hans und Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger ziehen in der Koalition gerade gemeinsam an einem Strang. Sie wollen Finanzhilfen ins Saarland holen, um die Stahlindustrie umzubauen. Michael Friemel hat Tobias Hans nach möglichen Lösungen gefragt.

Am Tag der Deutschen Einheit hat Ministerprädisent Hans bei den Feierlichkeiten in Kiel mit Kanzlerin Merkel und unter anderem auch mit seinem Amtskollegen Armin Laschet aus Nordrhein-Westfalen gesprochen. Einziges Thema: die Stahlkrise.

Hans: "Der Wettbewerbsdruck aus China ist immens."
Audio [SR 3, Interview: Michael Friemel, 04.10.2019, Länge: 05:11 Min.]
Hans: "Der Wettbewerbsdruck aus China ist immens."

Mehr zum Thema

Wirtschaftsminister besucht Saarland
Altmaier will sich für die Stahlindustrie einsetzen
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will sich dafür einsetzen, dass die Stahlindustrie beim Umbau auf CO2-reduzierte Produktion Unterstützung aus Berlin und Brüssel erhält. Das hat Altmaier nach einem Treffen mit IG Metall-Vertretern und Stahl-Betriebsratsvorsitzenden in Dillingen zugesagt.

Kommentar von Thomas Gerber
"Vielleicht brauchen große Krisen ja Große Koalitionen"
Die angekündigten Jobverluste in der saarländischen Stahlindustrie waren auch am Tag der deutschen Einheit das beherrschende Thema im Saarland. Ministerpräsident Tobias Hans nutzte die Einheitsfeiern in Kiel, um Gespräche mit Kanzlerin Merkel und seinen Kollegen aus Bundesländern zu führen, die auch Stahlindustrie haben. Hans' Ziel: eine Art Stahlallianz der Betroffenen. In einem Brief an Merkel fordert Hans zudem Milliardenhilfen zum Aufbau einer "klimaneutralen" Stahlindustrie. Mitte der Woche hatte Wirtschaftsminister Peter Altmaier auf solche Forderungen noch mehr als säuerlich reagiert. Ein Kommentar von Thomas Gerber.

Stahlkrise im Saarland
Stahl-Betriebsräte treffen Maas und Altmaier
Die Stahl-Betriebsräte werben weiter um Hilfen für Stahlindustrie. Die Betriebsratsvorsitzenden von Saarstahl, Dillinger, Stahlwerke Bous und Vertreter der IG Metall Völklingen, Neunkirchen und Saarbrücken sprechen heute und morgen mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 04.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja