Tobias Hans: "Hochschulen werden mehr Geld bekommen"

"Hochschulen werden mehr Geld bekommen"

Audio [SR 3, Interview: Gerd Heger/Tobias Hans, 03.05.2019, Länge: 03:27 Min.]

  03.05.2019 | 12:15 Uhr

Die Wissenschaftsförderung des Bundes wird neu geordnet: Bundesweit sollen 500 Millionen Euro weniger in die Förderung von Hochschulen und Forschung fließen. Das ist am 3. Mai unter anderem Thema beim Treffen der Wissenschaftsminister der Länder in Berlin. Auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans ist vor Ort. Im SR-Interview gibt er eine Einschätzung.

Trotz der geplanten Haushaltskürzung des Bundesforschungsministeriums um eine halbe Milliarde Euro werden die saarländischen Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen u.a. dank des Hochschulpaktes insgesamt mehr Geld erhalten, sagt der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans im SR-Interview.

In den Verhandlungen unter Beteiligung des Bundesfinanzministeriums sei unter anderem beschlossen worden, dass es beim Hochschulpakt bzw. beim Nachfolgeprogramm "Zukunftsvertrag Studium und Lehre" sogar eine Steigerung gebe "und ab dem Jahr 2024 die Mittel dann sogar nochmal erheblich angehoben werden", sagt Hans. Das komme dann auch den saarländischen Hochschulen zugute.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 03.05.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen