Studie von ZF auf der IAA Mobility in Müchen 2021 (Foto: dpa/Sven Hoppe)

Das Saarland auf der neuen IAA Mobility

Karin Mayer   07.09.2021 | 08:00 Uhr

Viele Jahre lang fand die weltgrößte Automesse IAA in Frankfurt statt. Jetzt ist sie nach München umgezogen und heißt IAA Mobility, denn es geht nicht mehr nur ums Auto, sondern um alles, was mit Mobilität zu tun hat. Wie schon bei der alten IAA in Frankfurt sind auch in München viele Zulieferer und Startups aus dem Saarland mit dabei.

Bei der IAA Mobility in München stehen neue E-Modelle, Hybrid-Antriebe und neue Mobilität im Vordergrund. Auch große Zulieferer aus dem Saarland sind auf der Messe vertreten.

ZF hat das 8-Gang-Hybrid-Getriebe weiterentwickelt. Das Unternehmen verspricht mehr Effizienz und stellt neue Lösungen für den Elektroantrieb vor. Bosch setzt auf autonomes Fahren und den Elektroantrieb und will weiterhin wachsen.

Neue Mobilität - Herausforderung für Saar-Autobranche

Der Trend zum E-Auto stellt die Autobranche im Saarland vor Herausforderungen.

Saar-Autobranche muss auf neue Produkte setzten
Audio [SR 3, Karin Mayer , 07.09.2021, Länge: 03:04 Min.]
Saar-Autobranche muss auf neue Produkte setzten

Die Autobranche im Saarland ist bisher stark vom Verbrenner abhängig. Pascal Strobel von Automotive Saarland sagte dem SR, die Branche in der Region müsse stärker als bisher in neue Produkte investieren. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen seien dabei auf staatliche Unterstützung angewiesen.

ZF Saarbrücken setzt weiter auf Hybrid-Getriebe

IAA Mobility: ZF vor Start des neuen Hybridgetriebes
Audio [SR 3, Karin Mayer, 08.09.2021, Länge: 02:46 Min.]
IAA Mobility: ZF vor Start des neuen Hybridgetriebes

Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) stellt ZF auch einen Elektroantrieb vor, der als System oder in Einzelkomponenten angeboten wird. Für diese Produkte hat der Konzern nach eigenen Angaben bisher Aufträge mit einem Volumen von 14 Milliarden Euro erhalten. 

Auch der ZF-Standort in Saarbrücken ist bisher von der Verbrennungstechnologie abhängig und setzt deshalb ab 2022 auf die Produktion eines 8-Gang-Hybridgetriebes. Betriebsrat und Gewerkschaft fordern Zusagen für neue Produkte, um den Standort zu sichern.

Rehlinger: Wechsel zur Elektromobilität hat Fahrt aufgenommen

Auch die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger sieht den Fahrzeugbau im Saarland vor Herausforderungen. Der Wechsel zur Elektromobilität habe jedoch Fahrt aufgenommen. Mit der geplanten Ansiedlung des Batterieherstellers SVolt sei das Land ein gutes Stück vorangekommen. Für den Erhalt der Arbeitsplätze in der Region sei es aber auch wichtig, für eine positive Modellentscheidung bei Ford zu sorgen. 

Saarbrücker Startup mit neuer Kameratechnik

Saarbrücker Startup mit neuer Kameratechnik auf der IAA
Audio [SR 3, Karin Mayer, 08.09.2021, Länge: 02:59 Min.]
Saarbrücker Startup mit neuer Kameratechnik auf der IAA

Nicht nur die großen Hersteller wollen sich auf der IAA von ihrer besten Seite, auch Startups sind vertreten. Damit die sich einen Stand auf der IAA leisten können, gibt es einen eigenen Startup-Bereich. Dort ist K|Lens aus Saarbrücken vertreten und will sich mit Kameratechnologie für die Autoproduktion ein neues Geschäftsfeld erschließen.


Audio: Neue Mobilität im Saarland?

Neue Mobilität: Wie sieht es im Saarland aus?
Audio [SR 3, Karin Mayer, 09.09.2021, Länge: 03:16 Min.]
Neue Mobilität: Wie sieht es im Saarland aus?
Lastenfahrrad, mehr Radwege, Emoblitität, ein besserer ÖPNV - oder kurz: Neue Mobilität – das ist ein Thema bei der Internationalen Automobilausstellung in München. Über neue Konzepte für neue vernetzte Mobilität wird auch bei einem Gegenkongress diskutiert. SR-Wirtschaftsredakteruin Karin Mayer hat Aktivist Volker Wieland aus Saarbrücken getroffen und mit ihm über seine Vision einer zukunftsweisenden Mobilität im Saarland gesprochen.


Mehr zum Thema

www.iaa.de
Internationalen Automobilausstellung Mobility
Die Verkehrsmesse IAA Mobility in München - sie ist Nachfolgerin der weltgrößten Automobilmesse IAA, die bislang in Frankfurt am Main stattgefunden hatte. Das neuen Konzept will sich vor allem damit befassen, wie verschiedene Verkehrswege und Verkehrsmittel vernetzt werden können.

Ein Thema in der "Rundschau" am 07.09.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja