Hiroshima nach dem Abwurf der Atombombe (Foto: dpa)

"Jede Atomwaffe ist eine Gefahr, egal, wo sie lagert"

Interview Nadine Thielen / Hildegard Slabik-Münter   06.08.2020 | 09:24 Uhr

Es war ein sonniger Tag über Hiroshima. Um 8.15 Uhr geschah das bis dahin Undenkbare: Die USA warfen die erste Atombombe in der Menschheitsgeschichte ab. 100.000 Menschen starben sofort. An den Folgeschäden starben bis Ende 1945 weitere 130.000 Menschen.

"Jede Atomwaffe ist eine Gefahr, egal, wo sie gelagert wird"
Audio [SR 3, Interview Nadine Thielen / Hildegard Slabik-Münter, 06.08.2020, Länge: 04:06 Min.]
"Jede Atomwaffe ist eine Gefahr, egal, wo sie gelagert wird"

Nach der Atombombe von Hiroshima folgte am 9. August der Abwurf über Nagasaki. Die verheerdenste Militär-Aktion der Geschichte. Auch eine, die seitdem als Mahnung für Frieden glit. In Büchel in der Eifel sollen weiterhin amerikanische Atomwaffen lagern. Davon gehen Experten aus, auch wenn das offiziell nicht bestätigt ist.

Dort finden jedes Jahr zum Jahrestag mehrere Aktionen statt, an der auch Hildegard Slabik-Münter vom Netzwerk Friedenskooperative teilnimmt. Eine Atomwaffe sei immer gefährlich, egal, auch wenn sie in einem Bunker versenkt und nur der amerikanische Präsident den Schlüssel dazu habe. Im Fall des Falles, so Slabik-Münter, wäre der Standort Büchel der erste, der angegriffen wird. Darum stelle jede Atombombe dort eine große Gefahr dar.

Zum angekündigten Truppenabzug in Spangdahlem sagte Slabik-Münter, die rheinland-pfälzische Regierung richte ihre Strukturpolitik auf die Stützpunkte der Amerikaner aus. Es sei ein großer Fehler, auf die Waffen zu bauen, die überall in der Welt Krieg brächten. Eine zivile Nutzung dieser Gegenden hätte nach Auffassung von Slabik-Münter schon lange vorbereitet werden müssen.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 06.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja