Lkw-Kontrolle der Polizei (Foto: picture alliance/Soeren Stache/dpa)

Mit "Herzschlagkontrolle" gegen Schleuser

mit Informationen von Florian Mayer   13.02.2019 | 16:03 Uhr

Am Mittwochmittag hat die Bundespolizei an der Goldenen Bremm den Verkehr erneut kontrolliert. Im Fokus dieses Mal: Transporter und Lkw, um mögliche Schleuserversuche aufzudecken. Dafür kommt ab sofort auch eine neue Technik zum Einsatz: ein Herzschlagsensor. Der soll Menschen auf den schwer einsehbaren Ladeflächen orten können.

In der Regel konnten Bundespolizisten beim Blick in Lkw-Anhänger nicht viel feststellen, zumindest nicht, wenn die Anhänger voll beladen waren. Mittlerweile setzt die Bundespolizei Sensoren ein, die binnen Sekunden feststellen können, ob Lebewesen an Bord sind. Die Geräte können sogar zwischen dem Herzschlag von Tieren und Menschen unterscheiden.

Audio

Mit "Herzschlagkontrollen" gegen Schleuser
Mit "Herzschlagkontrollen" gegen Schleuser
SR- Reporter Florian Mayer hat sich die Herzschlagkontrollen angesehen.

Über dieses Thema wurde auch in der Region am Nachmittag auf SR 3 am 13.02.19 berichtet.

Artikel mit anderen teilen