Ein Jungmeister beim Schweißen (Foto: Pixabay / Nickbar)

Gute Geschäftslage, zu wenige Fachkräfte

Handwerk im Saarland

Quelle: Yvonne Schleinhege   15.11.2018 | 16:57 Uhr

Im Herbst meldete das Handwerk im Saarland ein Allzeithoch und die Auftragsbücher sind voll. Die Kehrseite: Ein Handwerkertermin ist kaum zu bekommen - und das könnte auch vorerst so bleiben, denn neben den vielen Aufträgen leidet das Handwerk auch noch an Fachkräftemangel. Auch Auszubildende sind kaum zu bekommen.

Audio

Fachkräftemangel allenthalben
Audio [SR 3, Yvonne Schleinhege, 15.11.2018, Länge: 03:13 Min.]
Fachkräftemangel allenthalben

Die Stimmung im saarländischen Handwerk ist gut. Das zeigt die Herbstumfrage der Handwerkskammer unter rund 1400 Betrieben. Umsätze und Auftragsbestände legten noch einmal zu. 95 Prozent der befragten Betriebe sprechen aktuell von einer guten oder zufriedenstellenden Geschäftslage. Rund ein Drittel meldet gegenüber dem Herbst 2017 sogar eine bessere Auftragsentwicklung.

Doch es gibt auch eine Schattenseite: Im Saar-Handwerk herrscht Fachkräftemangel. Über 70 Prozent der Unternehmen haben aktuell Probleme bei der Stellenbesetzung. Und auch in vielen Gewerken fehlen Auszubildende.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Nachmittag" am 15.11.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen