Großbaustelle auf dem ehem. Saarfürstgelände in Merzig (Foto: Markus Person/SR)

Große Baufortschritte auf ehemaligen Markthallengelände

mit Informationen von Markus Person   07.06.2022 | 12:15 Uhr

Die Bauarbeiten auf dem ehemaligen Saarfürstgelände in der Merziger Innenstadt schreiten voran. So sind die Innenausbau-Arbeiten in dem fünfstöckigen Geschäfts-, Büro- und Wohngebäude in vollem Gang.

Über 30 Jahre lang hatte die alte Markthalle in Merzig leer gestanden und war vielen Merzigern ein Dorn im Auge. 2020 dann hatte sich mit der AfP ein neuer Investor gefunden. Entstehen soll hier bis Ende des Jahres ein Gebäude für Geschäfte, Büroräume und Mietwohnungen. Und der Bau macht große Fortschritte.

Video [aktueller bericht, 07.06.2022, Länge: 2:43 Min.]
Bauarbeiten an ehemaliger Merzig-Markthalle schreiten voran

Audio

Großbaustelle auf ehemaligen Markthallengelände in Merzig
Audio [SR 3, Markus Person, 07.06.2022, Länge: 03:57 Min.]
Großbaustelle auf ehemaligen Markthallengelände in Merzig

Rohbau steht, Innenausbau begonnen

Der Rohbau steht größtenteils, teilweise sind, schon die Fenster eingebaut und auch die Innenausbau hat schon begonnen. Laut Investor Michael Schamper sei man aktuell auch im Zeitplan.

Es sehe derzeit auch so aus, dass man trotz aktueller Widrigkeiten im Kostenrahmen von 24 Millionen Euro bleibe.

Händler optimistisch

Der Baufortschritt stimmt vor allem die Gewerbetreibenden positiv - auch weil mit dem Neubau die Innenstadt endlich einen Drogeriemarkt bekommen soll. Viele Händler versprechen sich durch dessen Anziehungskraft einen positiven Effekt für das eigene Geschäft.

So wird neben der Drogerie im Erdgeschoss auch Villeroy und Boch Fliesen eine Ausstellungsfläche aufbauen und Büroräume in einem der Obergeschosse beziehen.

Modernes Energiekonzept

Dass Villeroy und Boch Fliesen hierher komme, habe auch mit der energetischen Ausstattung des Gebäudes zu tun, so Investor Michael Schamper. Hier habe man sich an dem Barmer-Gebäude nebenan orientiert. So ist beispielsweise eine spezielle Kühldecke eingezogen worden und das Haus wird über eine Wärmepumpe beheizt. So sollen die Energiekosten möglichst gering gehalten werden.

Neuer Wohnraum in der Schankstraße

In der Schankstraße gegenüber befindet sich derzeit noch der Baustellenplatz. Hier ist zuvor alter Wohnbestand abgerissen worden. Nach Abschluss am Hauptgebäude sollen hier zwei Gebäude mit 25 Wohnungen für "bezahlbares Wohnen" entstehen, kündigt der Investor an.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 07.06.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja