Rollstuhlfahrer in einer Besprechung im Büro. (Foto: Sebastian Willnow/Picture alliance/dpa)

Mehr Jobs für Menschen mit Behinderung

Karin Mayer   05.03.2020 | 15:45 Uhr

Mit einem neuen Förderprogramm sollen mehr Menschen mit Behinderung im Saarland Arbeit finden oder eine Ausbildung machen können. Gemeinsam mit der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und dem Landkreistag hat das Sozialministerium ein Sonderprogramm gestartet.

Am Arbeitsmarkt haben sie es schwerer als andere: Menschen mit Behinderung waren im vergangenen Jahr im Durchschnitt 350 Tage auf Jobsuche, fast 50 Prozent länger als Menschen ohne Behinderung. Dagegen möchte Sozialministerum etwas tun und die gesellschaftliche Teilhabe verbessern.

Video [aktueller bericht, 05.03.2020, Länge: 2:51 Min.]
Ausbildungsförderprogramm für Menschen mit Behinderung

Eine Millionen Euro bereitgestellt

Förderprogramm für Menschen mit Behinderung
Audio [SR 3, Karin Mayer, 05.03.2020, Länge: 00:48 Min.]
Förderprogramm für Menschen mit Behinderung

Durch das Förderprogramm sollen insgesamt 30 zusätzliche Ausbildungsplätze und 70 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung entstehen. Das Inklusionsamt beim Landesamt für Soziales stellt eine Million Euro für Fördermittel zur Verfügung. Außerdem werden die Förderinstrumente der Arbeitsagenturen genutzt.

Die Chefin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Heidrun Schulz, betonte, Menschen mit Behinderung seien oft sehr gut qualifiziert und leistungsstark. Sie seien für Unternehmen wertvolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Förderprogramm ist bis Ende 2022 angelegt. Es soll dazu beitragen, die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention im Saarland zu erfüllen.

Ein Thema in der "Rundschau" vom 05.03.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja