E-Scooter stehen geparkt am Landwehrplatz in Saarbrücken. (Foto: SR 1 / Frank Falkenauer)

Der Akku-betriebene Roller gehört nun zum Stadtbild dazu

Markus Person   23.06.2021 | 16:48 Uhr

Seit einem Jahr gibt es jetzt die grünen E-Roller des Unternehmens TIER in Saarbrücken. Viele haben sich gefreut, dass es E-Scooter nun auch in der Landeshauptstadt gibt, andere befürchteten ein „Verkehrschaos“ und einen „Platz-Verteilungskampf“ zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern. Eine Bilanz nach dem ersten Jahr.

Der Akku-betriebene Roller gehört nun zum Stadtbild dazu
Audio [SR 3, Markus Person, 23.06.2021, Länge: 02:48 Min.]
Der Akku-betriebene Roller gehört nun zum Stadtbild dazu

Die meisten haben sich inzwischen an die E-Roller in de Stadt gewöhnt. Anfangs hatte das Unternehmen 300 dieser Scooter zum Mieten in der Stadt platziert, inzwischen sind es 500. Rund 370.000 Fahren haben Saarbrückerinnen und Saarbrücker auf den akku-betriebenen Rollern absolviert.

Zu Beginn habe es Beschwerden gegeben, sagt Oberbürgermeister Uwe Conradt. Da hätten E-Roller im Weg gestanden. Das könne auch jetzt immer mal wieder vorkommen. Dass es aber nur so wenige Beschwerden gebe, zeige, dass das Verkehrsmittel angeonmmen sei.

Es gibt aber rote Zonen

Die Stadt hatte allerdings vorher darauf gepocht, dass der Anbieter Abends die Roller einsammelt und bis zum Morgen an bestimmten Plätzen wieder aufstellt. Diese Forderung wolllte außer TIER kein anderer E-Roller-Vermieter erfüllen. Außerdem gibt es rote Zonen: Dort können die Roller gar nicht erst abgestellt werden und die Höchstgeschwindigkeit wird automatisch gedrosselt.

Auf Nachfrage teilte das Landespolizeipräsidium mit: 2020 gab es insgesamt 35 Unfälle mit E-Rollern. Fünf Fahrer wurden dabei schwer verletzt. Das zeigt: Ganz ungefährlich ist das E-Roller-Fahren nicht, genauso wenig wie Fahrrad- oder E-Bike-Fahren.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Nachmittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 23.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja