Maschine der Fluggesellschaft DAT (Foto: Karin Mayer/SR)

DAT und Flughafen ziehen positive Bilanz

Karin Mayer / Onlinefassung: Axel Wagner   21.01.2020 | 13:25 Uhr

Seit drei Wochen ist sie am Start: Die dänische Airline Danish Air Transport (DAT) hat die Berlin-Strecke ab Saarbrücken-Ensheim übernommen. Offiziell begrüßt und vorgestellt wurde sie heute. Die erste Bilanz nach drei Woche fällt gut aus.

Die Berlin-Flüge mit DAT seien gut gestartet, sagte Flughafenchef Thomas Schuck. Nur einmal musste der Berlin-Flug wegen Nebels abgesagt werden. Die Auslastung der Flüge liege bisher bei 50 Prozent. Der Flughafen sei jetzt dabei, Gruppentarife anzusetzen.

Ticketbüro am Flughafen

DAT-Flüge Ensheim-Berlin: Gute Bilanz
Audio [SR 3, Karin Mayer, 21.01.2020, Länge: 03:34 Min.]
DAT-Flüge Ensheim-Berlin: Gute Bilanz

Bei den Vorbuchungen gebe es eine enge Kommunikation mit dem Unternehmen. Deshalb gebe es am Flughafen ein Ticketbüro von DAT, um den bestmöglichen Service für die Fluggäste anzubieten. DAT-Chef Jesper Rungholm sagte dem SR, er hoffe auf 80.000 Passagiere im Jahr auf der Strecke.

Wenn es gelinge, die Zahl weiter zu steigern, sei das für die Airline ein großer Erfolg. Flughafenaufsichtsratschef Jürgen Barke hatte vor einigen Tagen ein Potential von 100.000 Fluggästen auf der Strecke gesehen. Die dänische Airline DAT ist ein Familienunternehmen. Es betreibt 22 Flugzeuge und beschäftigt 500 Mitarbeiter.

DAT ist auf Linien- und Charterflügen in Europa unterwegs. Die Strecke Saarbrücken-Berlin ist die erste Flugstrecke in Deutschland für die Airline.

Im Interview der Woche: Jürgen Barke (SPD)
Über die Zukunft des Flughafens Saarbrücken-Ensheim

Über dieses Thema hat auch die SR3 Region am Mittag vom 21.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja