Eingang zum Campingplatz Losheim (Foto: SR/Oliver Buchholz)

Losheimer Campingplatz soll Touristenmagnet werden

Patrick Wiermer   03.05.2021 | 13:00 Uhr

Der Campingplatz am Losheimer Stausee war in den letzten Jahrzehnten war ein Paradies für Dauercamper - mehr eine Wochenendesiedlung als ein touristischer Anziehungspunkt. Das soll sich jetzt ändern. Am 3. Mai hat der neue Pächter sein Konzept vorgestellt. Es soll neben klassischen Angeboten auch moderne Camping-Formen geben. Anvisiertes Ziel: 80.000 Übernachtungen pro Jahr.

"Wellnester Losheim am See GmbH“ - so lautet der Name des Investors, der aus dem in die Jahre gekommen Campingplatz am Losheimer Stausee ein top-aktuelles Tourismusziel machen will. In seinen Augen ist der Campingplatz ein "Rohdiamant", der nun den richtigen Schliff bekommen soll.

Losheimer Campingplatz soll Touristenmagnet werden
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 03.05.2021, Länge: 04:00 Min.]
Losheimer Campingplatz soll Touristenmagnet werden

Insgesamt fünf Millionen Euro sollen in den nächsten drei Jahren in den Platz investiert werden. Die Hälfte des Geldes kommt dabei von der Gemeinde Losheim, die andere Hälfte vom Investor. Das Geld soll zum einen in die Sanierung der 40 Jahre alten Anlage fließen. Darüber hinaus sollen aber auch Angebote jenseits von Zelt und Wohnwagen auf den Weg gebracht werden.

Camping früher ist nicht Camping heute

So soll es zum Beispiel Übernachtungsmöglichkeiten in den Baumwipfeln des kleinen Mischwaldes auf dem Platz geben. Auch Angebote für Radwanderer sind geplant, so genannte Velo-Lodges. Das sind kleine Hütten mit angeschlossener Fahrradgarage. Und auch Tiny Houses - also Mini-Häuser - soll es für die Urlauber auf dem Campingplatz geben.

Nach Aussage des Investors soll es Angebote für jeden Geldbeutel geben. Die Preisspanne soll zwischen 30 Euro und 120 Euro pro Nacht liegen.

Die Gemeine Losheim hofft mit dem neuen Konzept auf bis zu 80.000 Übernachtungen pro Jahr auf dem Campingplatz, was dann auch wieder Geld in die Gemeindekasse spülen könnte. Zum Vergleich: Aktuell sind es in Hochzeiten um die 3000 Übernachtungen.

Umbaustart für Herbst geplant

Verlierer bei diesem Konzept sind die derzeitigen Dauercamper. Viele von ihren werden ihren Stellplatz räumen müssen. Der Investor lässt ihnen aber noch etwas Zeit. In dieser Saison können Sie noch bleiben, denn Start für die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen ist erst für den Herbst geplant.


Mehr zum Thema


Dauercamper versus Gemeinde
Streit auf dem Losheimer Campingplatz
Seit rund 40 Jahren gibt es den Campingplatz am Losheimer Stausee. Er hat 400 Stellplätze - gut 320 davon sind von Dauercampern belegt, also echte Stammgäste. Doch das soll sich bald ändern. Der alte Pächter geht in Ruhestand und bis der neue übernimmt, ist die Gemeinde zuständig. Und die will die eigentlich geltenen Regeln nun strenger durchsetzen. Dazu gehört, auch, dass es deutlich weniger Dauercamper geben soll.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 03.05.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja