Saarbrücker Schloss (Foto: SR)

Bürgerdialog im Saarbrücker Schloss

Stephan Deppen   08.02.2020 | 12:30 Uhr

Günstigere Preise, eine dichtere Taktung und bessere Vernetzung - das sind die Hauptforderungen der rund 150 Bürger, die der Einladung des Saarländischen Wirtschaftsministeriums ins Saarbrücker Schloss gefolgt sind.

Bürgerdialog zum ÖPNV
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 08.02.2020, Länge: 04:26 Min.]
Bürgerdialog zum ÖPNV

Geplante "Flatrate-Tickets"

Zwei Busse des Saarländischen Verkehrverbundes (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)
Zwei Busse des Saarländischen Verkehrverbundes

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, SPD, informierte über die bereits angekündigte Tickets-Reform. "Wir werden überwiegend saarlandweite "Flatrate-Tickets" anbieten." Damit werde das Wabensystem für Monatskarten überwunden und das zu günstigeren Preisen. Bei Einzeltickets wird es wohl beim Wabensystem bleiben.

Dieser Schritt kostet etwa 35 Millionen Euro, die das Land bis 2023 alleine tragen wird. Damit entlastet das Land die eigentlich auch für Busse zuständigen Kommunen.

Um eine bessere Vernetzung zu erreichen, will Rehlinger "das Reaktivieren von bestimmten Strecken" vorantreiben, außerdem sollen "neue Haltepunkte entlang bereits bestehender Bahnstrecken" eingerichtet werden.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 08.02.2020 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja