Karin Mayer (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

"Es werden keine Investitionen verboten, sondern sie werden kontrolliert"

Karin Mayer/Nadine Thielen   08.08.2018 | 08:25 Uhr

Ob es der Roboterhersteller Kuka ist, der Autokonzern Daimler oder der Automobilzulieferer Saargummi – in den letzten Jahren sind chinesische Investoren auf Einkaufstour in Deutschland. Weil China gleichzeitig ausländische Investitionen erschwert und das Ziel hat, führende Wirtschaftsnation weltweit zu werden, will die Bundesregierung das künftig stärker kontrollieren. Karin Mayer aus der SR3-Wirtschaftsredaktion dazu im Studiogespräch mit Nadine Thielen.

Audio

Studiogespräch: "Es werden keine Investitionen verboten, sondern kontrolliert""
Audio [SR 3, Studiogespräch: Karin Mayer/Nadine Thielen, 08.08.2018, Länge: 02:01 Min.]
Studiogespräch: "Es werden keine Investitionen verboten, sondern kontrolliert""


Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Nachmittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 08.082018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen