Aktion "Bus-Geld" in Blieskastel

Die Aktion "Bus-Geld" in Blieskastel

Simin Sadeghi   25.04.2019 | 16:15 Uhr

Wer auf dem Land wohnt, der nimmt zum Einkaufen gern das Auto, anstatt mit dem Bus zu fahren. In Blieskastel soll sich das bald ändern. Mit einem Rabattsystem wollen die Geschäftsinhaber in der Innenstadt die Kunden dazu bewegen, das Auto bei der Shoppingtour zu Hause zu lassen. SR-Reporterin Simin Sadeghi erklärt, was die Aktion "Bus-Geld" genau ist.

In der Innenstadt von Blieskastel gibt es nicht gerade üppig viele Parkplätze und 2020 wird sich die Situation noch weiter verschärfen. Durch den Bau einer Umgehungsstraße werden bis zu 250 Parkplätze wegfallen.

Die Blieskastler Einzelhändler haben sich nun zusammengeschlossen und wollen mit der Aktion "Pro Kastel" dafür werben, dass die Menschen für den Einkauf in der Innenstadt den Bus nehmen. Dazu sollen alle, die mit dem Bus kommen, einen Rabatt bei ihrem Einkauf erhalten. Ab diesem Sommer soll es das "Bus-Geld" in den Blieskastler Geschäften geben.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Nachmittag" am 25.04.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen