Karte der Schwimmbäder im Saarland (Foto: SR)

Aus für Bäderkonzept, Zuschuss für Lehrschwimmbecken

Marc Drumm   21.02.2019 | 12:15 Uhr

Seit Jahren sind sie Thema im Land: Die Hallen- und Freibäder und die finanziellen Kosten, die sie verursachen. Ein landesweites Bäderkonzept sollte helfen, Einsparpotenziale zum Beispiel durch Zusammenlegungen zu entwickeln. Doch dieses Bäderkonzept kommt nicht - die entsprechende Arbeitsgruppe hat sich aufgelöst. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Das Land stellt eine Soforthilfe von rund 3,4 Millionen Euro für alle neun Lehrschwimmbecken im Saarland zur Verfügung.

Audio

Im Saarland wird es vorerst kein landesweites Schwimmbad-Konzept geben. Die vom Innenministerium dafür eingesetze Arbeitsgruppe hat sich aufgelöst. Innenminister Klaus Bouillon vermisst zum einen die Bereitschaft der Bürgermeister für notwendige Erhöhungen der Eintrittspreise, zum anderen die Solidarität der Gemeinden ohne Bad, sich finanziell per Umlage an den hohen Betriebs- und Sanierungskosten zu beteiligen.

Aus für Bäderkonzept, Zuschuss für Lehrschwimmbecken
Audio [SR 3, Marc Drumm, 21.02.2019, Länge: 03:14 Min.]
Aus für Bäderkonzept, Zuschuss für Lehrschwimmbecken
Seit Jahren sind sie Thema im Land: Die Hallen- und Freibäder und die finanziellen Kosten, die sie verursachen. Ein landesweites Bäderkonzept sollte helfen, Einsparpotenziale zum Beispiel durch Zusammenlegungen zu entwicklen. Doch dieses Bäderkonzept kommt nicht - die entsprechende Arbeitsgruppe hat sich aufgelöst. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Das Land stellt eine Soforthilfe für alle neun Lehrschwimmbecken im Saarland zur Verfügung. Jede Investitonsmaßnahme werde mit 60 Prozent bezuschusst, so Bouillon.

Soforthilfe für Lehrschwimmbecken

Hermann-Josef Schmidt, Mitglied der Arbeistgruppe Bäderkonzept und Bürgermeister von Tholey, weist die Schuld zurück. Die Bäder im Land seien zu unterschiedlich strukturiert, ein Landeskonzept unmöglich. Genau dafür aber hatte das Innenministerium 15 Millionen Euro bereit gestellt. Diese werden nun nicht gezahlt.

Das neue Landesvorhaben lautet nun: Soforthilfe für alle neun Lehrschwimmbecken in Höhe von zwei Millionen Euro. Das entspräche laut Ministerium 60 Prozent des Sanierungsbedarfs. Und parallel baut das Land in St. Ingbert für drei Millionen Euro ein neues Lehrschwimmbecken.

Video [aktueller bericht, 21.02.2019, Länge: 2:57 Min.]
Bäderkonzept gescheitert

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 21.02.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen