ARD-Themenwoche: "In Simbabwe beschwert sich keiner laut"

"In Simbabwe beschwert sich keiner laut"

ARD Themenwoche Gerechtigkeit: Interview mit Dr. Schales zur Lage in Simbabwe

Interview: Gerd Heger   12.11.2018 | 12:15 Uhr

Im Februar feierte der saarländische Arzt Dr. Hans Schales seinen 80. Geburtstag. Seit vielen Jahren lebt er in Simbabwe und hilft dort mit seinem „Afrikaprojekt“ Armen und Kranken. Zur Situation vor Ort sagt er: "Hier herrscht seit vielen Jahren Ungerechtigkeit.

D. Schales in Simbabwe (Foto: Uwe Jäger)

Seit dem Amtsantritt der neuen Regierung vor einem Jahr würden die Menschen in Simbabwe die Ungerechtigkeit besonders stark empfinden. Die Lebenssituation der Menschen habe sich nach der Ära Mugabe sogar noch weiter verschlechtert. Offenen Widerstand gegen die Regierung gebe es nicht, denn das sei lebensgefährlich. Nichts desto trotz seien die Menschen sehr hilfbereit und hätten die Hoffnung auf bessere Zeit nicht aufgegeben, sagt Schales.


Audio: Hans Schales und sein Afrikaprojekt

Interview: Hans Schales und sein „Afrikaprojekt“
Audio [SR 2, (c) SR - Uwe Jäger, 22.05.2018, Länge: 03:09 Min.]
Interview: Hans Schales und sein „Afrikaprojekt“
Seit 15 Jahren lebt der saarländische Arzt Hans Schales in Simbabwe und hilft mit seinem „Afrikaprojekt“ Armen und Kranken. Viele Saarländer unterstützen ihn dabei. Kürzlich war Hans Schales auf Heimatbesuch im Saarland, währenddessen hat er sich mit SR 2-Reporter Uwe Jäger getroffen.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 12.11.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen